Hamburg Tourismus: Schnell und übersichtlich die wichtigsten Informationen zu Restaurants, Hotels, Events und Sehenswerten in der Hansestadt.

Fähre nach Oslo – Mini-Kreuzfahrt mit Color Line nach Norwegen

Eine Mini-Kreuzfahrt von Kiel nach Oslo stellt den idealen Kurztrip dar, bei dem man sich perfekt vom Stress und Sorgen des Alltags erholen kann. Die Fahrt erfolgt mit einer hochmodernen Fähre, die alle erdenklichen Annehmlichkeiten bietet. Frische Seeluft und ein Bummel durch das bezaubernde Oslo garantieren ein wahres Erlebnis.

Besonders geeignet ist die Reise von Kiel nach Oslo mit Color Line auch für Kreuzfahrt-Neulinge, die eine große Kreuzfahrt vielleicht bislang gescheut haben. Auch Familien profitieren von den vielen Unterhaltungsangeboten an Bord für Kinder in jedem Alter.

Mini-Kreuzfahrt mit der Color Line Fantasy

Die kleine Kreuzfahrt (Kiel-Oslo) mit Color Line startet üblicherweise mit dem Ablegen vom Norwegenkai am frühen Nachmittag. Die Zeit vor dem Einschiffen kann man für einen Besuch der Kieler Innenstadt nutzen, die sich in unmittelbarer Nähe befindet. Ganz nach Wunsch kann man in einer Einzel- oder Doppelkabine in Innen- oder Außenbordlage nächtigen.

Innenstadt Oslo Norwegen

Schon am nächsten Vormittag erreicht das Fährschiff die norwegische Hauptstadt Oslo. Die Passagiere können entweder an einer organisierten Stadtrundfahrt teilnehmen oder Oslo ganz auf eigene Faust erkunden. Die norwegische Metropole zählt zu den schönsten Städten in Skandinavien und bietet viele interessante Sehenswürdigkeiten und ausgezeichnete Einkaufsgelegenheiten. 

Oslo ist aber nicht nur sehr schön, sondern auch ganz schön teuer – zumindest für Touristen. Das fällt besonders in der Gastronomie auf, wenn man also einen Kaffee trinken und ein Stück Kuchen essen möchte empfiehlt es sich einige Euro mehr mitzunehmen oder darauf zu verzichten. Am Nachmittag legt das Schiff wieder ab um am nächsten Morgen in der Landeshauptstadt Kiel einzutreffen.

Mit dieser Fähre geht’s hin und zurück

An Board der Color Line FantasyMini-Kreuzfahrt mit der Color Line Fantasy

Verpflegung an Bord

Die Teilnehmer an einer Mini-Kreuzfahrt von Kiel nach Oslo können entweder Halbpension buchen, oder in einem der zahlreichen Restaurants an Bord nach Herzenslust schlemmen. Apropos schlemmen: Zu bestimmten Zeiten gibt es auch das Angebot „Schlemmerbuffet“. Hier sind Frühstücksbuffet und Abendbuffet inklusive. Das ist sehr empfehlenswert, denn Seeluft macht bekanntlich hungrig!

Skandinavische Küche an Board

Die skandinavische Küche ist weltberühmt für ihre einzigartigen Spezialitäten, die aus hochklassigen Zutaten zubereitet werden, wie zum Beispiel fangfrischem Fisch und edlen Meeresfrüchten. An Bord einer Norwegenfähre kann sich jeder überzeugen, dass dieser exzellente Ruf tatsächlich berechtigt ist. Besonders beliebt sind die großen skandinavischen Buffets, bei denen Köstlichkeiten in Hülle und Fülle serviert werden. Feinschmecker entscheiden sich für ein Menü mit sieben oder acht Gängen, hier stehen auch internationale Gerichte zur Auswahl.

Junge Leute und Familien mit Kindern, die es unkompliziert mögen, essen in einladend gestalteten Restaurants Pizza, Pasta, Burger und Co. Am reichhaltigen Frühstücksbüffet kann sich jeder hervorragend für den Ausflug in die norwegische Hauptstadt stärken. Ein echter Geheimtipp ist das legendäre skandinavische Weichnachtsbufffet, das in der Adventszeit angeboten wird.

Innenkabine der Color Line Fantasy

Ausstattung der Innenkabine

Unterhaltung und Freizeit an Board

Natürlich kommt auch der Spaß an Bord nicht zu kurz: Attraktive Show-Programme sorgen für gepflegte Unterhaltung. Live-Musik, Musical-Szenen und Tanzdarbietung von Profi-Künstlern garantieren einen abwechslungsreichen Abend. Wer selbst das Tanzbein schwingen möchte, findet an Bord einer Norwegen-Fähre zahlreiche Gelegenheiten dazu: Im Nachtclub kann man auf einer großen Tanzfläche zu Disco-Musik in angenehmer Atmosphäre tanzen. Der Pub und eine stilvolle Bar laden alle erwachsenden Teilnehmer einer Mini-Kreuzfahrt ein, sich einen Drink aus dem großen Angebot an Bier, Wein, Spirituosen und Cocktails zu bestellen.

Sehr romantisch kann man den Abend in einer Lounge auf dem obersten Schiffsdeck verbringen – von dort aus hat man einen phantastischen Ausblick auf das Meer. In verschiedenen Geschäften kann man exklusive Kleidung, insbesondere von namhaften skandinavischen Designern, Parfums, Elektroartikel sowie Spirituosen und Spezialitäten zu sehr günstigen Preisen und dutyfree einkaufen.

Fahrtpreise in € pro Person

  • Mini-Kreuzfahrt: Kiel – Oslo – Kiel ab 79 €
  • Mini-Kreuzfahrt Kiel – Oslo – Kiel inkl. Halbpension
    (Frühstücks- und Skandinavisches Abendbuffet) ab 169 €

Wellness und SPA-Bereich genießen

Passagiere, die den Kurztrip für Sport und Wellness nutzen möchten, finden an Bord ein großes Schwimmbad und einen bestens ausgestatteten SPA-Bereich mit Dampfbad und Sauna, in dem sie sich mit Massagen und verschiedenen Anwendungen verwöhnen lassen können. Golf-Fans können ein paar Schläge im Golf-Simulator üben. Im Casino kann jeder Gast bei einem Black Jack Spiel Hochspannung erleben und mit etwas Glück sogar seine Reisekasse aufbessern. Für Kinder steht übrigens ein Indoor Spielbereich mit vielen tollen Spielgeräten und viel Platz zum Toben zur Verfügung. Jugendliche haben die Möglichkeit, in einer Disco nur für Teens mit alkoholfreien Getränken zu feiern und zu tanzen.

Wer sich vorab ein Bild von der Stadt Oslo machen möchte, schaut sich an dieser Stelle am Besten unser Oslo Sightseeing Video auf YouTube an!


Städtereise von Hamburg nach Berlin

“Berlin bietet diesen gewissen Flair”, diesen Satz hört man an jeder Ecke. Vielleicht liegt das an der geschichtlichen Vergangenheit der diese Stadt prägt, vielleicht an der multikulturellen Vielfalt oder einfach an dem Lifestyle den diese Stadt ausmacht. Was auch immer dahinter steckt, Fakt ist: Die Hauptstadt bietet jede Menge Sehenswürdigkeiten, Freizeitmöglichkeiten und ein vielseitiges Nachtleben.

Vorbei an den Sehenswürdigkeiten von Berlin

Für viele heißt der erste Anlaufspunkt der Alexanderplatz,  kurz “Alex”! Es ist wohl einer der meistbesuchten Plätze in Berlin, früher trafen hier an der Weltuhr Ost auf West, heute ist es einer der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Der hierstehende Funkturm wurde 1971 erbaut, der Platz diente zu DDR-Zeiten für Veranstaltungen wie Jugendfestspiele oder Jahrestage der Nation.

Kommen wir zur längsten OpenAir-Gallerie der Welt, der East Side Gallery.  Entstanden ist sie nach der Wiedervereinigung, hier bemalten Künstler aus aller Welt ehemalige Mauerstücke die eins Ost- und Westdeutschland trennten. Viele der Bilder sind kreative Meisterwerke, inspiriert vom politischem Umbruch, Entwicklung und Hoffnung der damaligen Zeit.

Mauergedenkstätte an der Bernauer StraßeDie Mauergedenkstätte an der Bernauer Straße ist wohl für Nostaliger ein Leckerbissen. Viele wissen inzwischen gar nicht mehr,  ob sie sich nun ist Ost- oder Westberlin befinden.

Heute erinnert nur noch eine Pflastersteinreihe den ehmaligen Mauerverlauf im Zentrum Berlin. An der Bernauerstraße sind noch wenige Meter genau so vorzufinden wie vor 30 Jahre, Mauer, NVA Aussichtsturm und Stacheltdraht.

Erst mal ein Zwischenstopp, am Besten geht  es dazu zu Dunkin Donuts. Den Donutladen findet man in der Hauptstadt wirklich an jeder Straßenecke. Viele beneiden Berlin darum, denn diese Donuts gibt es nur hier und in einigen ausgewählten Städten Nord-Rhein-Westfalens. Ideal für den kleinen Snack zwischendurch.

Im DDR Museum riecht man förmlich die Geschichte Berlin’s. Hier erfährt man mehr über den Alltag des längst vergangenen Staates. Geschichte hautnah und interaktiv, zum stöbern und entdecken. Der Trabi und der Staatsvolvo riechen noch Sozialismus im im authentischen DDR Wohnzimmer laüft der “Schwarze Kanal”.

Wer sich vorab einen Eindruck von der Stadt machen möchte, schaut sich am Besten unser „Sightseeing Berlin“ Video an!