Vegan in Hamburg – auch ohne Tierprodukte kulinarisches erleben

Vegan Essen und Leben bedeutet, sich auch ohne tierische Lebensmittel zu ernähren. Keine tierischen Produkte? Wo kann man denn dann in Hamburg noch essen? Wo lässt es sich vegan einkaufen? Dieser Frage gehen wir in diesem Artikel auf den Grund.

Die Vegane Bewegung in Hamburg wächst und mit ihr auch das Angebot an Restaurants, Cafés und Einkaufsmöglichkeiten die diesen Lebensstil bedienen. In der Hansestadt lässt sich mittlerweile aber nicht nur vegan essen gehen, sondern auch veganes Eis schlecken und vegane Schuhe kaufen. Ein Leben völlig ohne Tierprodukte ist in Hamburg keine Utopie – hier nun einige Lokale und Geschäfte die auch Nicht-Veganern gefallen dürften.

Vegan einkaufen: Supermärkte und Läden

„Bevegend“ ist ein kleiner Gemischtwarenladen in St. Pauli. Hier gibt es bietet eine breite vegane Produktpalette von Käse und Wurst bis hin zu leckeren Süßigkeiten. Der kleine Laden „Bevegend“ befindet sich in der Balduinstraße 24: Öffnungszeiten: Mo-Sa 13 bis 20 Uhr.

Der Supermarkt „Veganz“ in Bahrenfeld bietet ein ausschließlich veganes Sortiment. In der Schützenstrasse 21 bekommt das Veganer-Herz wirklich alles was es begeht. (Phönixhof). Öffnungszeiten Mo-Sa 8 bis 20 Uhr.

Tjaden´s Bio Frischemarkt bietet neben frischen Obst und Gemüse ein umfangreiches Sortiment für die Vegane Lebensart.

In Sachen Biolebensmittel ist Alnatura bereits überregional bekannt: hier gibt es auch eine Vielzahl an veganen Produkten. Alternativ lässt sich auch Budnikowsky besuchen, die ebenfalls eine Auswahl des Alnatura Sortiments anbieten.

Vergane Restaurants und Lokale in Hamburg

Das in Ottensen ansässige Restaurant „Leaf“ bietet eine Vielzahl an kulinarischen Köstlichkeiten. Ob nun europäischer, asiatischer oder afrikanischer Herkunft – kulinarisch ist alles dabei und alles ist vegan, in der Eulenstraße 38. Öffnungszeiten: Di-So 17 bis 23 Uhr.

Veganges Gericht im Restaurant Hamburg

Veganes Fastfood im „Befried“ in St. Pauli. Burger, Döner und Currywurst – der vegane Schnellimbiss in der Friedrichstraße bietet viel Leckeres! Öffnungszeiten: Di-Do 15 bis 21 Uhr, Fr-Sa 15 bis 23 Uhr, So 19 bis 20 Uhr.

Wan Tan und Chop Suey in der veganen Variante: Loving Hut in der Neustadt zaubert echte Klassiker. Ob nun zum günstigen Mittagstisch oder Abends a la carte – die Loving Hut Restaurants sind einen Besuch wert, auch für Nicht-Veganer.

La Monella an Rotherbaum ist in erster Linie ein vegetarisches italienisches Restaurant. Veganer sind hier aber auch gut aufgehoben. Besonders lecker sind veganen Vorspeisen und Pizza.

Das Mehl in Hamburg-Altona bietet leckere Pizza und viele italienische Kleinigkeiten. Ob Teig, Soße oder Belag – alles lässt sich selbst zusammenstellen. Es empfiehlt sich eine Reservierung am Wochenende, denn „Das Mehl“ ist gut besucht und man wartet auch mal 30 Minuten auf eine Pizza.

Ganz nebenbei: Für die Meisten der hier genannten Restaurants und Läden ist Glutenunverträglichkeit kein Fremdwort! Falls ihr noch weitere Tipps & Empfehlungen zum veganen Leben in Hamburg parat habt, dann schreibt es doch in die Kommentare – wir freuen uns auf eure Ratschläge in Sachen Veganismus!

(Artikel von ahoihamburg | Bild von Fotolia „anna_shepulova“)

Der Hamburger Fischmarkt im Sommer-Regen

Der Hamburger Fischmarkt sollte bei keinem Besuch fehlen, denn er ist ein Muss für jeden Touristen der Hansestadt ─ selbst im Sommer-Regen wie bei unseren letzten Besuch.

Der Fischmarkt Hamburg auf dem seit 1703 Waren angeboten werden, wird jeden Sonntag von tausenden Menschen besucht. Beginnend in den frühen Morgenstunden, treffen sich hier Nachtschwärmer der Reeperbahn, Frühaufsteher, Hamburger und Touristen zugleich. Wir waren nach langer Zeit auch mal wieder zu Besuch! Es hat leider den ganzen geregnet – dennoch sind einige schöne Bilder entstanden, die wir Euch an dieser Stelle präsentieren möchten. Viel Vergnügen beim durch klicken …

Bilder vom Fischmarkt im Regen

Fischmarkt am Hamburger Hafen bei Regenwetter
Hamburg Fischmarkt
Marktschreier feilschen mit der Kundschaft
Hamburg Fischmarkt
Flasche Bier im Hamburger Hafen
Hamburg Fischmarkt
Fischauktionshalle am Hamburger Fischmarkt

Ticket-Vorverkauf: Konzert- und Theaterkassen in Hamburg

In Hamburg findet ein ganz besonderes Konzert, ein Fussballspiel oder eine andere große Veranstaltung statt und man benötigt dringend Tickets ─ fragt sich nur, wo sich die nächste Kartenvorverkaufsstelle befindet:  Aus diesem Grund haben wir uns die Mühe gemacht, hier eine Auswahl an Vorverkaufsstellen und Theaterkassen zusammen zufassen. Ob Theater-, Konzert- oder Musicalkarten, hier findet man die begehrten Karten.

Kartenvorverkauf in der Innenstadt

Ticket-Vorverkauf in den Stadtteilen

Tickets im Kartenvorverkauf für Konzerte, Events und Veranstaltungen in Hamburg, gibt es natürlich auch in den jeweiligen Stadtteilen. Wir versuchen diese Liste auf dem aktuellen Stand zuhalten, falls sich doch mal etwas ändert würden wir uns über eine kurze Nachricht freuen.

Hamburg Bergedorf

  • Bergedorfer Zeitung Ticketshop CCB Bergedorf
    Bergedorfer Straße 122, 21029 Hamburg
    Telefon 040 – 72 00 42 58

Eimsbüttel & Eppendorf

  • Theaterkasse Eimsbüttel
    Osterstraße 134, 20255 Hamburg
    Telefon 040 – 40 73 70
  • Theaterkasse Buchhaus Heymann
    Eppendorfer Landstraße 77, 20249 Hamburg
    Telefon 040 – 40 18 70 42

St. Pauli & Sternschanze

  • Container Ticket Service
    Reeperbahn 115, 20359 Hamburg
    Telefon 040 – 3 17 47 77
  • Konzertkasse Schanze
    Schanzenstraße 5, 20357 Hamburg
    Telefon 040 – 38 65 51 95

Wandsbek

Harburg

  • Ticketshop Phoenix-Center Harburg
    Hannoversche Straße 86, 21079 Hamburg
    Telefon 040 – 76 75 86 86

Fahrdienst-Service „UberX“ auch in Hamburg angekommen

Die Taxi-Alternative „Uber“ sorgte in den vergangenen Monaten deutschlandweit für Gesprächsstoff. Es gab viel Widerstand von Konkurrenten, Taxi-Verbänden und Behörden. Was in Metropolen wie New York, London und Paris funktioniert, wurde hierzulande auf eine harte Probe gestellt – nun startete das verbesserte „uberX“ auch in der Hansestadt Hamburg.

Schnell mal ein Taxi oder das passende Fahrzeug inklusive Fahrer ganz einfach per App mit dem Smartphone bestellen – das ist praktisch und liegt seit geraumer Zeit voll im Trend. Der in vielen Ländern erfolgreiche Fahrdienst-Service „Uber“ geht mit seinem neuen Service „uberX“ an den Start. In den letzten Presse-Artikeln gab sich Daniel Buczkowski (Marketing Manager Uber Hamburg) zuversichtlich: “Mit uberX passen wir uns an die bestehenden Regulierung in Deutschland an und bieten Zugang zu einer neuen, attraktiven und günstigen Mobilitätsalternative”. Neu, attraktiv und günstig? Wir haben uns das neue „uberX“ im Detail angeschaut. Auf dem Weg von der Hamburger Speicherstadt zum Mercado Einkaufzentrum im Stadtteil Altona.

Im Praxistest: Wie funktioniert „UberX“?

Statt wie sonst mit der S-Bahn nach Hamburg-Altona, wollten wir heute einmal „Uber“ testen: Also schnell die Uber-App heruntergeladen und mittels Facebook angemeldet, dann noch die Mobilfunknummer eingetippt, als Zahlungsart PayPal hinterlegt und schon war die Registrierung abgeschlossen. Die App ist kinderleicht und klar strukturiert, während man den gewünschten Abholort auf einer Karte bestimmt werden bereits die verfügbaren uber-Autos in den unmittelbaren Umgebung angezeigt, auch eine geschätzte Abholzeit (in unserem Fall 9 Minuten) wird dargestellt. Nachdem man den Zielort festgelegt hat, wird auch eine Fahrtzeit und der geschätzte Fahrpreis ermittelt – von der Speicherstadt zum Mercado Einkaufszentrum sind dies 4,8 Kilometer, 11 Minuten zu einem Preis von 13,10 €. Auf den ersten Blick scheint das Versprechen „zwischen 20-25% günstiger als alternative Optionen“ tatsächlich zu stimmen.

Soweit so gut, aber wo bleibt das Auto? Nach 10 Minuten Wartezeit (also fast pünktich) kam ein schwarzer Toyota Prius+ vorgefahren ─ das Auto wie neu (innen wie außen), sogar ein Flasche Wasser stand für uns bereit, nur der Fahrer selbst war etwas wortkarg aber dennoch freundlich. Vorbei am Rödingsmarkt, weiter auf der B4, dann entlang der Simon-von-Utrecht-Straße und schon war unsere kurze uber-Fahrt schon wieder beendet ─ wir sind zielsicher beim Mercado Einkaufszentrum angekommen. Das war wirklich schnell, flexibel und unkompliziert.

Besonders gefallen hat uns das bargeldlose Zahlen, aber auch das im Auto noch eine Wasserflasche für uns bereit stand und es möglich war das Smartphone aufzuladen rundeten das positive Bild weiter ab. Aus unserer Sicht eine schöne Alternative zu den aktuellen Mobilitätsangeboten in der Stadt, auch preislich!

AHOIUBER: 20 Euro Gutschein für die erste Fahrt

UberX gibt es nun seit Mai 2015 in Hamburg, es bleibt abzuwarten wie das neue Angebot in der Hansestadt ankommt – es einmal auszuprobieren lohnt sich auf jeden Fall. Damit dieser Schritt leichter fällt, gibt es aktuell einen 20-Euro Rabattgutschein für die erste Fahrt, einfach bei der Registrierung eingeben – fertig! ; )

* Uber-App herrunterladen -> uber.com/app 

* Bei der Registrierung den Aktionscode „AHOIUBER“ eintippen 

* 20€ Rabatt auf die erste Fahrt mit Uber erhalten

(Gültig in ganz Deutschland bis zum 30.11.2015 | Gültig nur für neue Nutzer)

Weiter Links & Informationen über „Uber“

– Uber Unternehmen (uberxgermany.com)
– Nutzer in Deutschland schätzen Uber (YouTube)

Willkommen in Hamburg: Tipps für Neu-Hamburger

Hamburg wächst und wächst: Immer mehr Menschen zieht es in den hohen Norden. Damit sich Neuankömmlinge an Elbe und Alster direkt heimisch fühlen, sollten vor und direkt nach dem Umzug einige wichtige Dinge beachtet werden.

Weiterlesen

Souvenirs aus Hamburg – für Touristen und Lokalpatrioten

Souvenirs und Mitbringsel aus Hamburg sind für viele Touristen und Städteliebhaber nach einem Besuch in der Hansestadt ein begehrtes Andenken. Es mag aber auch Anlässe geben, da sucht man für seine Liebsten einfach ein Geschenk mit Bezug zu Hamburg. Von der Hamburg-Kaffeetasse, über das St. Pauli Trikot bis zum zeitlosen Buddelschiff haben wir in diesem Artikel mal ein paar schöne Mitbringsel zusammengefasst.

Ob nun Kaffee aus der Speicherstadt, die Rickmer Rickmers als Buddelschiff, traditionelle Grog Gläser, ein klassisches Fotobuch oder das beliebte Hamburg Quiz. Diese schönen Geschenke lassen sich nicht nur direkt in der Hansestadt erwerben sondern natürlich auch online bestellen – da machen auch empfindliche Fritz Kola Flaschen keine Ausnahme. Um die Suche nach dem richtigen Hamburg Mitbringsel zu erleichtern, hier mal einige Ideen & Vorschläge.

Wunderschöne Souvenirs & Mitbringsel aus Hamburg

Von der Monopoly Hamburg Edition bis zum guten alten Jutebeutel

Besondern schön finden wir die Monopoly Hamburg Edition: Wer wollte nicht schon mal Besitzer des Jungfernstieg oder der Elbchausee sein – mit dieser Version des Spiele-Klassikers ist dies möglich. Zieht man eine falsche Karte oder landet mit der Spielfigur auf einem ungünstigen Feld, dann geht’s direkt ins Gefängnis Santa Fu (Fuhlsbüttel).

Ebenfalls empfehlenswert ist die Skyline von Hamburg als Wandtattoo. Besonders im Wohnzimmer ein echter Hingucker und für Lokalpatrioten gibt es das Wandtattoo auch mit HSV oder FC St. Pauli Emblem. Wer hingegen skeptisch ist die eigene Tapete zu bekleben, sollte zu einem der zahlreichen Panoramabilder greifen: Als Motive dienen häufig der Hamburger Hafen, Speicherstadt, Alster und natürlich Hamburgs Skyline – also all das, was das Tor der Welt wiederspiegelt und als „Typisch Hamburg“ bezeichnen ist.

Falls man nun von der Auswahl an Hamburg Souvenirs hin und her gerissen ist – das klassische Hamburg Merchandising in Form von T-Shirts, Tassen, Wappenanhängern, Jutebeuteln und Schlüsselanhängern kommt auch immer gut an.

Auch typische Leckereien und Getränke lassen sich liefern

Dank flexiblen Versandhändlern und Online-Lieferdiensten, lassen sich auch Getränke made in Hamburg direkt nachhause liefen. Wer also eine Kiste Astra oder ein Sixpack Fritz Kola als Hamburg Souvenir verschenken will, dem steht nichts im Wege. Weitere Geschenkideen warten in unserem Shop auf Euch.