Geschenke mit Charakter – besonders beliebt ist die Ballonfahrt

In einer Zeit in der materielle Geschenke immer mehr an Bedeutung verlieren, schenkt man heute Erinnerungen und Emotionen. In dieser Zeit, in der Socken und Co. in der Versenkung verschwinden, gewinnen sogenannte Erlebnisgeschenke immer mehr an Begeisterung. Doch warum genau sind Erlebnisgeschenke heute so auf dem Vormarsch?

Ganz einfach: Gemeinsame Erlebnisse verbinden Menschen und das Erlebte bleibt dem Beschenkten immer in Erinnerung. Sei es nun ein gemeinsames Erlebnis, welches durch Adrenalin und Action enger zusammen schweißt oder ein Erlebnis, welches dem Beschenkten zeigt, was er oder sie dem Schenkenden bedeutet.

Erlebnisgeschenke boomen – unangefochten dabei die Ballonfahrt

Seit im Jahre 2003 die ersten Erlebnisgeschenke Anbieter auf den Markt traten, wächst dieser stetig und der Trend zum Erlebnisgeschenk steigt. Das wohl beliebteste Erlebnisgeschenk seit vielen Jahren ist unangefochten die Ballonfahrt. Mit vielen tausenden Mitfahrenden pro Jahr bereichert die Ballonfahrt die Vielfalt der Anbieter, so auch die Vielfalt der Ballonfahrtgeschenke von Fun4you.de. Bei einer Ballonfahrt in Hamburg zum Beispiel werden die Mitfahrer vollkommen lautlos und nur vom Wind getrieben über das Alte Land geführt.

Oft starten diese Fahrten bei Planten und Bloomen und führen je nach Windrichtung mal über den Hamburger Container Hafen, mal vorbei am Michel oder über das Alte Land. Ballonfahrten finden meist in Gruppen statt, heutzutage kann man aber auch den Heißluftballon exklusiv buchen. Allen gleich ist der Ablauf: Dieser beginnt mit dem Aufbau des Heißluftballons am vereinbarten Treffpunkt. Gemeinsam mit allen Teilnehmenden und Zuschauern wird zuerst die riesige Ballonhülle ausgebreitet und anschließend der Gasbrenner im Weidenkorb installiert und mithilfe eines Ventilators warme Luft in den Ballon geblasen. Sobald dieser an Fülle gewinnt, hebt er langsam vom Boden ab, wo er, bis alle Gäste ihren Platz im Weidenkorb eingenommen haben, durch das Team am Boden gehalten wird. Sobald der Pilot die Halteleinen löst, begibt sich der Ballon auf zu einer rund sechzig bis neunzig Minuten dauernden Rundfahrt in den Wolken.

Im Adelsstand der Ballonfahrer

Der Ballon fährt in einer Flughöhe von meistens etwa dreihundert Metern und kann je nach Windrichtung bis zu dreißig Kilometer Wegstrecke zurück legen. Bei einer Passagierfahrt kann der Ballon bei starkem Wind bis zu vierzig Kilometer pro Stunde zurück legen, dies gilt dann als zügig. Bei Alpenüberquerungen mit einem Heißluftballon werden oftmals auch bis zu einhundert Kilometer pro Stunde erreicht. Im Anschluss an eine Ballonfahrt ist es Tradition, dass Gäste, die zum ersten Mal an einer Ballonfahrt teilnehmen, durch die Ballonfahrer Taufe in den Adelsstand der Ballonfahrer erhoben werden. Diese Tradition stammt noch aus dem 17. Jahrhundert und bildet den krönenden Abschluss.

Easytrans24.com – Sprachdienstleistungen aus Hamburg

Das Hamburger Unternehmen Easytrans24.com gehört zu den größten Übersetzungsagenturen Deutschlands. Es wurde 2001 von Yigit Aslan gegründet und ermöglichte als eines der ersten Büros die einfache Bestellung von Sprachdiensten über das Internet. Die Services richten sich vorrangig an Firmenkunden, aber auch Privatpersonen können Übersetzungen in Auftrag geben.

Onlinebasierte Auftragsvergabe

Der Markt der Sprachdienstleistungen verzeichnet ein stetiges Wachstum, denn dank der Globalisierung erobern immer mehr Unternehmen neue Märkte fernab ihrer Heimatländer. Um die Kommunikation in den fremden Sprachen und dabei auch mit Menschen aus anderen Kulturkreisen zu vereinfachen, arbeiten sie mit Übersetzungsagenturen wie Easytrans24.com zusammen.

Die Auftragsvergabe erfolgt über die Website des Büros. Der Kunde gibt im Onlinerechner die notwendigen Informationen zu Quell- und Zielsprache(n) ein, lädt die zu übersetzenden Dateien hoch und erhält ein unverbindliches Angebot, das die Mitarbeiter der Agentur anschließend prüfen und vervollständigen. Bestätigt der Kunde das Angebot schriftlich, beginnt die Auftragsabwicklung.

Hohe Qualitätsansprüche

Für Easytrans24.com steht Qualität an erster Stelle. Deshalb ist das Unternehmen auch nach DIN EN ISO 17100:2016 zertifiziert. Diese Norm definiert,

✖ welche Qualifikationen die Übersetzer und Lektoren (Prüfer) vorweisen müssen

✖ und wie ein Übersetzungsprojekt abläuft: von der Anfrage über die Übersetzung und Kontrolle bis hin zur Lieferung und ggf. Nachbearbeitung.

Konkret bedeutet dies, dass die eingesetzten Sprachexperten bei Easytrans24.com ein Übersetzerstudium oder eine vergleichbare Ausbildung absolviert haben. Die Betreuung der Kundenprojekte liegt in der Hand eines persönlichen Projektmanagers und die Prozesse zur Auftragsabwicklung sind standardisiert.

Die fachkundigen Übersetzer übertragen Texte ausschließlich von der Quell- in ihre Muttersprache und sind auch in ihrem jeweiligen Land ansässig. Damit kann gewährleistet werden, dass sie ihre Sprache täglich aktiv nutzen und Veränderungen im Sprachgebrauch in die Übersetzungen einfließen lassen.

Services: Übersetzung, Lektorat und DTP

Insgesamt arbeitet das Unternehmen, das seinen Sitz am Hamburger Jungfernstieg hat, mit über 1.000 Übersetzern in 115 Sprachen weltweit zusammen. An erster Stelle der angebotenen Leistungen steht deshalb die Übersetzung, also die schriftliche Übertragung eines Textes von einer Sprache in eine andere.

Darüber hinaus können Kunden Texte lektorieren oder korrigieren lassen. Das Korrektorat beschränkt sich auf Rechtschreibung, Grammatik und Typografie, im Lektorat spielen zusätzlich stilistische und strukturelle Verbesserungen eine Rolle. Die Übersetzungsagentur unterstützt seine Auftraggeber ebenfalls bei der Erstellung mehrsprachiger Druckunterlagen, dem sogenannten Desktop Publishing (DTP). So entsteht beispielsweise ein Produktkatalog in englischer, spanischer oder chinesischer Sprache.

Zahlreiche Fachgebiete und Textsorten möglich

Das Hamburger Unternehmen bietet seinen Kunden über 31 verschiedene Themengebiete. Die Textsorten erstrecken sich von Rechts- und Marketingtexten über technische Bedienungsanleitungen bis hin zu mobilen Apps. Über spezifische Branchenkenntnisse verfügen die Fachübersetzer beispielsweise in Bereichen wie dem E-Commerce, der Gastronomie, dem Maschinenbau, der IT-Technologie oder dem Automobilbereich. Die Auftragsvergabe erfolgt jedoch nicht in einem Pool, sondern basiert auf einer persönlichen Auswahl durch das interne Team: „Die Automatisierung von Geschäftsprozessen ist im Hinblick auf Wettbewerbsfähigkeit […] ein wichtiger Bestandteil bei Easytrans24.com. Dennoch teilen wir die Übersetzerinnen und Übersetzer zu jedem Projekt individuell nach Erfahrungswerten und […] Kundenbedürfnissen zu“, so Geschäftsführer Yigit Aslan auf der Homepage des Übersetzungsbüros.

Über 15 Jahre Erfahrung

Seit der Gründung im Jahr 2001 konnte das Hamburger Unternehmen zahlreiche Kunden weltweit von seinen Dienstleistungen überzeugen. Allein im Jahr 2015 übersetzte Easytrans24.com 25 Millionen Wörter. Dies entspricht in etwa 83.500 DIN-A4-Seiten in Schriftgröße 12. Aufgrund der vielfachen positiven Rückmeldungen von Kunden und einem Score von 4,8/5 Sternen erhielt die Agentur auf der Bewertungsplattform eKomi das Goldsiegel.

Hamburger Jung´s aufgepasst – so macht ihr Frauen glücklich

Hamburg – Heimat des Michels, der Alster, vor allem aber die Heimat der schönsten Frauen der Welt! Wenn ihr zu den glücklichen gehört, die eine dieser bezaubernden und unvergleichlichen Damen abbekommen habt, wollt ihr sicherlich alles tun, damit diese glücklich ist. Wie ihr das erreichen könnt, dafür gibt es viele Möglichkeiten, die jedoch allesamt wirklich schnell zum Erfolg führen können.

Ist die Frau dann erst einmal zufrieden und glücklich, so profitiert ohne Zweifel auch der Mann davon. Sie lächeln zu sehen, wenn sie ihre Zeit mit euch verbringt, ist schließlich ein mehr als lohnenswertes Ziel. Im folgenden findet ihr die besten und erfolgsversprechendsten Möglichkeiten, wie ihr eure Frauen dauerhaft glücklich machen könnt.

Schenkt ihr Aufmerksamkeit

Auch wenn sie vielleicht eleganter und von Natur aus etwas schöner sind, gleichen die Hamburger Frauen doch in einem Punkt allen anderen weiblichen Wesen: Sie sehnen sich danach, dass ihnen viel Aufmerksamkeit zuteil wird. Damit dies Fall ist, solltet ihr ihr stets gut zuhören. Das auch dann, wenn es euch eigentlich gar nicht interessiert und ihr nicht verstehen könnt, warum sie es mit einem bestimmten Thema oder bestimmten Personen so wichtig hat. Ihr könnt dabei ruhig ehrlich sein und auch mal widersprechen, solltet allerdings immer genau zuhören, was sie zu sagen hat. Sie wird eure Mühe zu schätzen wissen und sich dann auch anderweitig wieder revanchieren wollen.

Warum eine kleine Überraschung Wunder bewirken kann

Hamburger Frauen sind ganz scharf darauf, immer wieder mit einer kleinen Aufmerksamkeit bedacht zu werden. Ketten sind dabei sicherlich nicht die schlechteste Wahl. Im Gegenteil, Frauen tragen sie äußerst gerne und können sich dabei ihrem Umfeld gegenüber ausdrücken. Auf valmano.de erwartet euch ein großes Sortiment an den unterschiedlichsten Modellen. Jetzt liegt es nur noch an, euch, den Geschmack eurer Frauen richtig einzuschätzen.

Kleiner Tipp dabei: Schaut euch ihre Outfits einmal genauer an und versucht dabei, bestimmte Gemeinsamkeiten zwischen den Kleidungsstücken zu erkennen. Ist euch das gelungen, sollte es nicht mehr allzu schwer fallen, die dazu passende Kette für den Hals zu finden.

Abwechslung muss sein

Den Hamburger Frauen geht es wie so vielen anderen Menschen auch: Sie sehnen sich nach Abwechslung. Sieht jeder Tag gleich aus, so wird es ihnen schnell langweilig. Ihr müsst daher unbedingt darauf achten, dass ihr die Tage mit ihr so unterschiedlich wie nur möglich verbringt.

Auf einen Spaziergang an der Alster kann beispielsweise der Besuch eines angesagten Clubs folgen. Vor dem Besuch des gepflegten Italieners um die Ecke kann der Sport mit Sport verbracht werden. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Ausflug an die nahe gelegene Nordseeküste, wo auf der Strandpromenade mit den Inlinern gefahren werden kann.

Zeit für ein neues gemeinsames Hobby

Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass wir uns viel stärker an Erlebnisse in der Vergangenheit erinnern, wenn wir sie mit einem anderen Menschen geteilt haben. Ihr solltet daher versuchen, nach zusätzlichen Interessen zu suchen, die ihr mit euren Frauen teilt. Ein neues Hobby kann beispielsweise ein Sport sein, aber auch ein gemeinsames kulturelles Interesse. Vielleicht könnt ihr zusammen einen Abend im Theater verbringen und dort ein Stück ansehen, das euch beiden gefallen könnte. Auch in diesem Punkt gilt: Abwechslung ist das A und O.

Ein kleiner Tipp zum Abschluss: Ein gemeinsames Liebesschloss gravieren lassen und im Hamburger Hafen anbringen – das Herz der Liebsten wird dahin schmelzen. Die beliebtesten Orte für Brücken für Liebesschlösser in Hamburg haben wir in einem separaten Artikel zusammengefasst.

Fotoshooting in Hamburg: Tipps und Fotospots

Man sollte viele schöne Erinnerungen stets auf Fotos festhalten. Die meisten Menschen tun genau das und zwar, mit ihrem geliebten Smartphone. Diese Bilder sind toll, bunt und immer nett anzusehen. Etwas ganz Spezielles und Besonderes ist allerdings ein Fotoshooting in einem Fotostudio Hamburg! Diese Bilder sind einfach professionell und man wird auf eine tolle Art und Weise in Szene gesetzt.

Alternativ besteht natürlich die Möglichkeit das Fotoshooting an einen Ort in Hamburg zu legen, der als wundervolle Kulisse dient, wie zum Beispiel der Hamburger Hafen, oder der Naturpark Planten un Blomen. Dies erfordert natürlich etwas organisatorisches Geschick und das Wetter sollte sich auch von seiner besten Seite zeigen.

Das besondere Foto – Professionelles Fotoshooting in Hamburg

Ein Fotoshooting im Fotostudio Hamburg (rl-fotoshooting.de) ist daher einfacher zu realisieren: Man braucht nur ausgeschlafen zu sein und sich bester Laune zu erfreuen – dann kann es auch schon losgehen! Auf Wunsch kann eine Visagistin für einen makellosen Auftritt des Models sorgen. Sie schminkt die Person zu deren Vorteil und ist darauf bedacht, die Person so natürlich wie möglich für die Kamera herzurichten. Auf Wunsch kann man auch auf ausgefallenes Make-up setzen, oder sogar ein Bodypainting durchführen lassen. Der Fotograf selbst ist für jegliche Ideen offen und steht mit Rat und Tat zur Seite, welche Posten vorteilhaft sind, etc.

Professionelle Fotoshootings in Hamburg

Der Fantasie und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt

Ein persönliches Fotoshooting ist eine Sache, die man ganz für sich selbst machen kann, oder auch seinem Partner eine große Freude bereiten kann. Die Bilder können für einen ganz persönlichen Kalender, oder einfach so für den Bilderrahmen verwendet werden. Wer es etwas größer mag, kann ein favorisiertes Bild auch auf Leinwand drucken lassen. Der Fantasie und der eigenen Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Nach wie vor beliebt, sind Aktfotos. Männer lieben es, solche professionellen Fotos ihrer Frauen / Partnerinnen geschenkt zu bekommen.

Dies ist also ein Tipp an die Frauenwelt! Wer also nicht weiß, was man seinem Liebsten zu Weihnachten schenken soll, sollte ein persönliches Fotoshooting in Erwägung ziehen. Übrigens: Wer seine Chancen bei Tinder, Lovoo & Co. verbessern möchte, ist mit einen professionellen Fotoshoot ebenfalls bestens bedient. Der Fotograf setzt alles bestens in Szene, so dass das eigene Profilbild zum Match-Garanten wird.

Beliebte Hamburger Fotospots

✖ Planten & Blomen ✖ Hamburger Hafen ✖ Speicherstadt ✖ Alsterlauf
✖ Boberger Dünen ✖ Landungsbrücken ✖ Stadtpark ✖ Schwanenwik

(Artikel: ahoihamburg.net / Foto: pixabay xusenru)

Fahrdienst-Service „UberX“ auch in Hamburg angekommen

Die Taxi-Alternative „Uber“ sorgte in den vergangenen Monaten deutschlandweit für Gesprächsstoff. Es gab viel Widerstand von Konkurrenten, Taxi-Verbänden und Behörden. Was in Metropolen wie New York, London und Paris funktioniert, wurde hierzulande auf eine harte Probe gestellt – nun startete das verbesserte „uberX“ auch in der Hansestadt Hamburg.

Schnell mal ein Taxi oder das passende Fahrzeug inklusive Fahrer ganz einfach per App mit dem Smartphone bestellen – das ist praktisch und liegt seit geraumer Zeit voll im Trend. Der in vielen Ländern erfolgreiche Fahrdienst-Service „Uber“ geht mit seinem neuen Service „uberX“ an den Start. In den letzten Presse-Artikeln gab sich Daniel Buczkowski (Marketing Manager Uber Hamburg) zuversichtlich: “Mit uberX passen wir uns an die bestehenden Regulierung in Deutschland an und bieten Zugang zu einer neuen, attraktiven und günstigen Mobilitätsalternative”. Neu, attraktiv und günstig? Wir haben uns das neue „uberX“ im Detail angeschaut. Auf dem Weg von der Hamburger Speicherstadt zum Mercado Einkaufzentrum im Stadtteil Altona.

Im Praxistest: Wie funktioniert „UberX“?

Statt wie sonst mit der S-Bahn nach Hamburg-Altona, wollten wir heute einmal „Uber“ testen: Also schnell die Uber-App heruntergeladen und mittels Facebook angemeldet, dann noch die Mobilfunknummer eingetippt, als Zahlungsart PayPal hinterlegt und schon war die Registrierung abgeschlossen. Die App ist kinderleicht und klar strukturiert, während man den gewünschten Abholort auf einer Karte bestimmt werden bereits die verfügbaren uber-Autos in den unmittelbaren Umgebung angezeigt, auch eine geschätzte Abholzeit (in unserem Fall 9 Minuten) wird dargestellt. Nachdem man den Zielort festgelegt hat, wird auch eine Fahrtzeit und der geschätzte Fahrpreis ermittelt – von der Speicherstadt zum Mercado Einkaufszentrum sind dies 4,8 Kilometer, 11 Minuten zu einem Preis von 13,10 €. Auf den ersten Blick scheint das Versprechen „zwischen 20-25% günstiger als alternative Optionen“ tatsächlich zu stimmen.

Soweit so gut, aber wo bleibt das Auto? Nach 10 Minuten Wartezeit (also fast pünktich) kam ein schwarzer Toyota Prius+ vorgefahren ─ das Auto wie neu (innen wie außen), sogar ein Flasche Wasser stand für uns bereit, nur der Fahrer selbst war etwas wortkarg aber dennoch freundlich. Vorbei am Rödingsmarkt, weiter auf der B4, dann entlang der Simon-von-Utrecht-Straße und schon war unsere kurze uber-Fahrt schon wieder beendet ─ wir sind zielsicher beim Mercado Einkaufszentrum angekommen. Das war wirklich schnell, flexibel und unkompliziert.

Besonders gefallen hat uns das bargeldlose Zahlen, aber auch das im Auto noch eine Wasserflasche für uns bereit stand und es möglich war das Smartphone aufzuladen rundeten das positive Bild weiter ab. Aus unserer Sicht eine schöne Alternative zu den aktuellen Mobilitätsangeboten in der Stadt, auch preislich!

AHOIUBER: 20 Euro Gutschein für die erste Fahrt

UberX gibt es nun seit Mai 2015 in Hamburg, es bleibt abzuwarten wie das neue Angebot in der Hansestadt ankommt – es einmal auszuprobieren lohnt sich auf jeden Fall. Damit dieser Schritt leichter fällt, gibt es aktuell einen 20-Euro Rabattgutschein für die erste Fahrt, einfach bei der Registrierung eingeben – fertig! ; )

* Uber-App herrunterladen -> uber.com/app 

* Bei der Registrierung den Aktionscode „AHOIUBER“ eintippen 

* 20€ Rabatt auf die erste Fahrt mit Uber erhalten

(Gültig in ganz Deutschland bis zum 30.11.2015 | Gültig nur für neue Nutzer)

Weiter Links & Informationen über „Uber“

– Uber Unternehmen (uberxgermany.com)
– Nutzer in Deutschland schätzen Uber (YouTube)

Neue Dampfer für Hamburg: Hanseaten rauchen jetzt elektrisch

Statt mit handgerollten kubanischen Zigarren sieht man Panikrocker Udo Lindenberg jetzt nur noch mit E-Zigarette durch Hamburg flanieren. Neben gesundheitlichen Gründen dürfte vielleicht auch der Feuerwehrgroßeinsatz im „Seehotel“ am Timmendorfer Strand ein Grund sein, warum Udo nun in das Lager der Dampfer (so die Bezeichnung der E-Zigaretten-Raucher) hinübergewechselt ist.

Das ist in der Hansestadt nicht der einzige Hinweis auf ein vermehrtes Vorkommen der elektronischen Glimmstängel. Aber was bringt der Wechsel von Rauch auf Dampf wirklich?

Was man über E-Zigaretten wissen sollte

E-Zigaretten können Jugendlichen und Erwachsenen unter den richtigen Gegebenheiten bei der Rauchentwöhnung helfen. Außerdem gilt der Dampf der elektronischen Zigaretten als wesentlich weniger schädlich als der Rauch von Zigaretten, Zigarillos und Zigarren. Die Geräte verdampfen ein sogenanntes (meist aromatisiertes) Liquid an einer Heizspirale beziehungsweise an einem Zerstäuber. Der Dampf macht sich vor allem in geschlossenen Räumen viel besser als der dunkle, nikotinhaltige Qualm eines herkömmlichen Glimmstängels. Zu dieser Erkenntnis ist anscheinend auch Hamburgs Vorzeige-Altrocker Udo Lindenberg gekommen, der nach einem von Bühnen- und Zigarrenrauch verursachten Großeinsatz der örtlichen Feuerwehr am Timmendorfer Strand nur noch mit E-Zigarette gesichtet wird.

MrSmoke in der Fuhlsbüttler Straße 138Zudem finden die Hamburger elektronische Zigaretten neuerdings auch im Shop von MrSmoke in der Fuhlsbüttler Straße 138 in Hamburg Barmbek-Nord. Die Hansestadt gehört überhaupt zu den Städten, in denen immer mehr Dampfer und entsprechende Spezialläden vorkommen. Darüber hinaus zählt die elektrische Zigarette in Hamburg (wie übrigens auch in Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt) nicht zu Tabakprodukten, wodurch auch das Nichtraucherschutzgesetz, das beispielsweise das Rauchen in Restaurants verbietet, für E-Zigaretten nicht greift. Und obwohl Helmut Schmidt in seinem Häuschen in Langenhorn mit Sicherheit immer noch Kette raucht, kommt die Zigarette in Hamburg langsam aus der Mode. Glücklicherweise vor allem bei den jungen Leuten.

Jugendliche sollten wenn möglich weder zur Tabakzigarette noch zur E-Variante greifen. Aktuellen Statistiken zufolge tun sie das in Hamburg und in vielen anderen Regionen Deutschlands auch immer seltener: Lag der Anteil rauchender Jugendlicher zwischen 12 und 17 Jahren im Jahr 2001 noch bei bedenklichen 28 Prozent, waren es im vorletzten Jahr nur noch 12 Prozent, also weniger als die Hälfte. Das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) sieht vor allem in den Nichtraucherschutzgesetzen und dem Wandel der Jugendkultur diesen Rückgang begründet.

Bild 1: © istock.com/mauro_grigollo Bild 2: © MrSmoke