Beiträge

St. Pauli Theater bringt „Hamburg Royal“ auf die Bühne

Nach „Linie S1“ bringt das St.-Pauli-Theater ein neues Hamburg-Musical auf die Bühne, dass den Titel „Hamburg Royal“ trägt. Inszeniert und geschrieben ist das Stück von Theaterleiter Ulrich Waller und wird am 24. September seine Premiere am Spielbudenplatz feiern.

HAMBURG ROYAL – der Titel erinnert ganz bewusst an die Fernsehserie „Kir Royal“. Einst wurde in der Serie die Münchner Schickeria aufs Korn genommen – nun geht es Hamburg’s feiner Gesellschafft im St. Pauli Theater an den Kragen. Hans Bremer alias „Hansen“ folgte vor knapp 20 Jahren einer leider unerfüllt gebliebenen Liebe nach Hamburg. Inzwischen ist er 34 und leitet das noble aber in die Jahre gekommene Fischlokal „Royal“, das der Witwe des Gründers und einem alteingesessenen Reeder gehört.

Seit Kurzen mischt auch noch ein russischer Geschäftsmann mit. Als die Tochter des Reeders nach Hamburg zurückkehrt und sie sich Hals über Kopf in Hansen verliebt, soll sich über Nacht Hansens sehnlichster Wunsch zu erfüllen: Sie werden heiraten. Und dann – endlich! – gehört er dazu: als fast echter Hamburger. Aber die letzten 24 Stunden bevor es am nächsten Morgen so weit ist, werden turbulenter, als sich das irgend einer der Beteiligten hätte vorstellen können …

Von der Anlieferung der edlen Ware am Morgen über den Mittagstisch (für die Bus-Touristen) und die Dinner-Time (für die Reichen und Neureichen) bis hin zum After-Hours-Club (wenn endgültig alles möglich ist …) zieht ein Reigen von Menschen jeglicher Couleur durch das von reichlich Personal bevölkerte Lokal – von der in Würde gealterten Hanseatin über höchst skeptische Bayern, honorige Senatoren und stolze Obdachlose bis zur liebeskranken Transe ist alles dabei. Eigentlich ist Hansen ein Meister darin, diese bunte Welt mit leichter Hand durch den Tag und die Nacht zu führen, doch heute findet im Lokal auch noch sein eigener Polterabend statt, und so fliegt ihm sein Leben zum ersten Mal komplett um die Ohren.

So sehr, dass man sich fragt, wie um Himmels Willen in wenigen Stunden eine Hochzeit stattfinden soll. Ohne die Hilfe seiner langjährigen Oberkellnerin, mit der Hansen vor geraumer Zeit einmal eine Nacht verbracht, und die er ansonsten immer nur als verlässliche Problemlöserin gesehen hat, stünde er zweifellos am Abgrund …

Die längste Nacht seit Bestehen des Lokals (und in Hansens Leben) wird begleitet und vorangetrieben von und mit Musik: Von Hans Albers bis Udo Lindenberg, von der „Hamburger Schule“ bis zu vergessenen Independent-Perlen und dem ein oder anderen brandneuen Stück ist HAMBURG ROYAL auch akustisch eine Reise quer durch die schönste Stadt der Welt …

Trailer zu Hamburg Royal

Tickets zur großen Premiere im September

Wir verlosen 2 x 2 Tickets ─ sowohl unter unseren Newsletter- als auch Twitter-Abonnenten: Also anmelden bzw. folgen und mit etwas Glück seid Ihr dabei und könnt die mitreißende Show live erleben!

Voraufführungen: 22. und 23. September 2015
Offizielle Premiere: 24. September 2015
Weitere Vorstellungen: bis 8. November 2015, täglich außer montags

 Vorverkauf unter der Ticket-Hotline: 040 / 4711 0 666
>> www.st-pauli-theater.de und allen bekannten Vorverkaufsstellen
Weiteren Informationen, Bilder und Videos auf der Webseite vom St. Pauli Theater.

„Höchste Zeit“: Brautalarm im St. Pauli Theater

Es ist offiziell: Die Fortsetzung von „Heisse Zeiten“ wird ab 28. Juli das Publikum des St. Pauli Theater Hamburg begeistern. Es wird „Höchste Zeit“ sich Karten zu besorgen!

Bereits seit dem Sommer 2010 begeistert „Heiße Zeiten“ das Publikum in Hamburg, Düsseldorf, Köln und Zürich. Mehr als 250.000 Menschen haben die Wechseljahre-Revue gesehen. Nun wird es natürlich „Höchste Zeit“ zu erfahren, wie die Geschichte der vier sympathischen Damen, die zu Publikumslieblingen wurden, weitergeht.

Das freche Frauenquartett kehrt zurück

Noch einmal kurz zur Erinnerung: Kennengelernt hatten sich die Vier in „Heiße Zeiten“ direkt am Abflugterminal eines Flughafens. Die taffe Businessfrau, die Vornehme Dame aus den Elb-Vorvorten, die Hausfrau und die Junge mit dem noch unerfüllten Kinderwunsch hatten am Anfang so gar nichts miteinander gemein, wurden aber im Laufe der turbulenten Ereignisse zu Freundinnen.

Und so viel sei jetzt schon verraten: Eine von ihnen heiratet. Dass dabei nicht alles glatt geht, versteht sich von selbst! Denn zwischen Freudentränen und Panikattacken sehen sich die Vier mit existentiellen Fragen konfrontiert: Gibt es den perfekten Partner? Wie funktioniert eine gute Ehe? Und: Warum macht mir der Mistkerl keinen Heiratsantrag? Außerdem sorgen eine erotische Begegnung im Hotelfahrstuhl, ein verschwundener Bräutigam und jede Menge Champagner für viel Aufregung und Situationskomik.

Erneut begleitet eine vierköpfige Live-Band unter der Leitung von Jan Christof Scheibe die vier Chaos-Ladys mit bösartig-witzig umgetexteten Hits der Pop-und Rockmusik. Mit von der Partie sind  erneut die fulminanten Schauspielerinnen und Sängerinnen aus „Heiße Zeiten“ und bei der Hamburger Inszenierung führt wieder Gerburg Jahnke (ehemals Missfits)Regie. Höchste Zeit, sich Karten zu besorgen und das St. Pauli Theater am Spielbudenplatz zu besuchen!

Probenbesuch bei „Höchste Zeit“

[ot-video type=“youtube“ url=“https://www.youtube.com/watch?v=eS86nUezq-o&feature=youtu.be“]

Wir verlosen 2 x 2 Tickets ─ sowohl unter unseren Newsletter- als auch Twitter-Abonnenten: Also anmelden bzw. folgen und mit etwas Glück seid Ihr dabei und könnt die mitreißende Tanzshow live erleben!

Voraufführungen: 28. und 29. Juli 2015, jeweils 20.00 Uhr
Offizielle Premiere: 30. Juli 2015, 20.00 Uhr
Weitere Vorstellungen: 31. Juli bis 13. September 2015

 Vorverkauf unter der Ticket-Hotline: 040 / 4711 0 666
>> www.st-pauli-theater.de und allen bekannten Vorverkaufsstellen
Weiteren Informationen, Bilder und Videos auf der Webseite vom St. Pauli Theater

(Artikel für das St. Pauli Theater | Artikelbild Oliver Fantitsch)

Älteste akrobatische Salsa-Tänzerin erobert das St. Pauli Theater

Am Mittwoch konnte sich das St. Pauli Theater am Spielbudenplatz über einen ganz besonderen Gast freuen: Paddy Jones, mit 80 Jahren die älteste akrobatische Salsa-Tänzerin der Welt, war zu Besuch bei „Lady Salsa“ und hat sich von der Show begeistern lassen!

Die Kubanische Tanzshow „Lady Salsa“ im St. Pauli Theater erfreut sich seit seiner Premiere vergangenen Mai größter Beliebtheit ─ am Mittwoch konnte sich das Theater über hohen Besuch freuen. Paddy Jones, 80 Jahre und die älteste akrobatische Salsa-Tänzerin wollte sich selbst einen Eindruck von der erfolgreichen kubanischen Tanzshow verschaffen„Die Begegnung Backstage mit den Tänzerinnen, Tänzern und Musikern war sehr inspirierend und das Interesse dieser außergewöhnlichen Dame an „Lady Salsa“ war schon eine große Ehre für uns“, so berichtet das St. Pauli Theater vom Besuch der alten Dame.

Es kommt noch besser …

Gestern schon war Paddy Jones als Special Guest live auf der Bühne zu bewundern und auch heute Abend wird die Tänzerin mit ihren atemberaubenden Tanzfiguren das Publikum mitreißen. Das St. Pauli Theater und seine Besucher dürfen sich über einen weiteren, wundervollen Abend mit dieser grandiosen Salsa-Ikone freuen!

Der heiße Kuba-Export „Lady Salsa“ ist noch bis zum 12. Juli im St. Pauli Theater zu bewundern.
>> Tickets unter www.st-pauli-theater.de und allen bekannten Vorverkaufsstellen

(Artikelbild vom St. Pauli Theater)

Lady Salsa: Ein Hauch von Karibik zieht nach Hamburg

„Lady Salsa“ die mitreißende Tanzshow direkt aus Havanna ist zurück in Hamburg. Ab 28. Mai faszinieren die besten Tänzerinnen und Tänzer Kubas zusammen mit der zehnköpfigen Band Sonora La Calle das Publikum des St. Pauli Theaters am Spielbudenplatz ─ der Vorverkauf hat bereits begonnen.

Kuba – Insel in der Karibik. Wenn man durch die Strassen von Havanna geht, hört man Musik aus jedem Hauseingang. An der Malecón, der Prachtstrasse Havannas direkt am Meer, stehen alle paar Meter Musiker mit ihren Instrumenten – immer mehr Kinder und Erwachsene gesellen sich dazu, singen mit und tanzen. Es ist fast so, als nährte ein ganzes Volk sein Lebensgefühl aus der Musik.

Hymne auf die musikalischen Diven

Lady Salsa“ erzählt die faszinierende Geschichte der kubanischen Musik. Es ist eine Hymne auf die musikalischen Diven der Zuckerrohrinsel, angefangen bei einer ihrer First Ladies, Siomara Valdes, die viele Jahre in der Bühnenshow „The Bar at Buena Vista“ auftrat. Die charismatische Sängerin (ihr Alter verrät sie nicht)  nimmt die Zuschauer mit auf eine musikalische Zeitreise durch ihr Leben und führt sie zurück in die 50er Jahre vor der Revolution in die Luxushotels Havannas: die Zeit der aufwendigen Shows mit schönen Mädchen und der Mafiosi auf der einen Seite und dem Aufbegehren des Volkes auf der anderen Seite. Die Reise beginnt bei Tänzen im Zuckerrohrfeld, zeigt die Entwicklung der Rumba in den legendären Clubs von Havanna, den Mambo und Cha Cha Cha in den Kabaretts, streift die klassischen Duette mit Celia Cruz und Nat King Cole und landet beim energiegeladenen Salsa.

Lady Salsa Tanzshow

Aber hier endet die Reise nicht. Gerade jetzt, nach der Lockerung der US-Sanktionen, kommen immer mehr internationale Gäste auf die Insel und erleben live die jungen kreativen Stars der dortigen Szene. Wie z.B. die heutige Königin des Latino-Jazz, Luna Manzanares. Sie arbeitete an ihrer ersten CD zusammen mit dem Liedermacher Descemer Bueno, dem größten Talent im heutigen Kuba („Bailando“).

Der Gastgeber der Show ist kein anderer als Latino-Schwarm Lieter Ledesma – ein Star der kubanischen und brasilianischen Soap Operas und bekannt aus Kubas berühmten Tropicana Cabaret. Roclan Gonzales Chaves – Kubas gefeierter Choreograf, der zusammen mit Enrique Inglesias die Choreografie zum Hit „Bailando“ entwickelte und für den Showerfolg „Ballet Revolución“ verantwortlich zeichnet – hat für „Lady Salsa“ die besten und Tänzerinnen und Tänzer Kubas u.a. aus dem kubanischen Fernseh-Ballett verpflichtet. Die legendäre Salsa-Band „Sonora La Calle“ aus Santiago de Cuba liefert einen Soundtrack aus Buena Vista Social Club- Klassikern und den energiegeladenen Salsa-Hits von Kubas zurzeit angesagten Bands, wie „Havana d’Primera“ oder „Gente de Zona“.

Offizieller Lady Salsa Trailer

[ot-video type=“youtube“ url=“https://youtu.be/cAUrMsm0xyE“]

Über 30 Tänzer, Sänger und Musiker zaubern mit ihrer außergewöhnlichen Tanztechnik, bekannten kubanischen Melodien, temperamentvollen Rhythmen, farbenprächtigen Kostümen und erotischer Ästhetik das Flair Kubas auf die Bühne und versetzen das Publikum vom ersten Moment an in Karibik-Laune. Und alles endet in einer riesigen Salsa-Party!

Wir verlosen 2 x 2 Tickets ─ sowohl unter unseren Newsletter- als auch Twitter-Abonnenten: Also anmelden bzw. folgen und mit etwas Glück seid Ihr dabei und könnt die mitreißende Tanzshow live erleben!

Ab 28. Mai im St. Pauli Theater

Voraufführungen: 28. bis 30. Mai 2015, jeweils 20.00 Uhr
Premiere: 31. Mai 2015, 20.00 Uhr

Weitere Aufführungen: 2. Juni bis 12. Juli 2015
täglich außer Montag, jeweils 20 Uhr, Di. und So. jeweils 19.00 Uhr

Vorverkauf unter der Ticket-Hotline: 040 / 4711 0 666
>> www.st-pauli-theater.de und allen bekannten Vorverkaufsstellen
Weiteren Informationen, Bilder und Videos auf der Webseite vom St. Pauli Theater

(Artikelbilder durch Fotograf Andy Juchli)