Beiträge

INTERNORGA – die internationale Gastronomie-Messe in Hamburg

Im kommenden März ist es wieder soweit – 1.300 Aussteller aus aller Welt präsentieren auf der INTERNORGA in den großen Hallen der Messe Hamburg ihre Neuheiten und Trends aus Gastronomie, Hotellerie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Konditoreien.

Franzbrötchen am Stiel, Cola mit Chilli, Eis mit Energy-Drink Geschmack oder der originale Simpsons Donut. Auf der Internorga gibt es auch dieses Jahr wieder viel zu entdecken ─ hier lassen sich viele Neuheiten und Innovationen bestaunen und meist auch direkt testen. Viele der Trends die hier vorgestellt werden, erobern kurze Zeit später den Einzelhandel. Dieses Jahr besonders im Trend scheint die vegane Küche zu sein – von veganen Energydrinks bis zu sojafreien Burgern.

In Hamburg treffen Big-Player und Newcomer aufeinander

Auf keiner anderen Branchen-Messe treffen so viele Marktführer direkt aufeinander. Aussteller sind beispielsweise die Big-Player wie Dr. Oettker, Coca Cola, Heinz-KetchupMetro aber auch viele kleine Unternehmen und absolute Newcomer. Genau diese Mischung macht die Internorga als Gastro-Messe so interessant. Bei der Messe werden aber nicht nur die Neuheiten der Nahrungsmittelbranche gezeigt, sondern auch neuste Küchentechnik für Gastronomie-Betrieben, moderne EDV/Kassensysteme für Restaurants und auch Werbetechnik.

Internorga Hamburg -die Gastronomie- und Lebensmittelmesse in Hamburg

Internorga: Vom Fachpublikum bis Endverbraucher

Zwar ist die INTERNORGA eine Fachmesse, sie ist aber für jeden interessierten Gast zugänglich (ganz egal in welcher Branche man beruflich tätig ist). Dieses Jahr präsentieren sich rund 1.200 Aussteller aus 25 Ländern dem Publikum, damit ist die Internorga die größte Messe ihrer Art in Europa. Die Fachmesse hat vom 15. bis 19. März täglich von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet.

Eine Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist zu empfehlen. In der Nähe des Messegeländes befinden sich die Bahnhöfe: Messehallen (Linie U2), Dammtor (Linien S21, S31) oder über Stephansplatz und Sternschanze. Übrigens: Auf Facebook und Twitter verlosen wir für viele Events in Hamburg Freikarten!

Öffnungszeiten und Eintrittspreis

Karte zur Internorga via Google Maps

Japanisches Kirschblütenfest in Hamburg 2019

Am 31. Mai 2019 ist es wieder soweit – das Kirschblütenfest an der Hamburger Alster wird gefeiert. Die alljährlichen Feierlichkeiten finden anlässlich der langen Verbundenheit zwischen der japanischen Gemeinde und der Hansestadt Hamburg statt. Höhepunkt ist auch dieses Jahr das grandiose Feuerwerk über der Außenalster.

Mit dem Kirschblütenfest (Hanami) bedankt sich die japanische Gemeinde Hamburg bei der Hansestadt für die Gastfreundschaft – alljährlich seit 1968. Das Kirschblütenfest hat in Hamburg also gute Tradition. Schon Anfang der 60er Jahre bekam Hamburg von der Japanischen Gemeinde hunderte Kirschbäume geschenkt, die noch heute am Alsterufer wachsen und gedeihen.In Japan gehört das Kirschblütenfestival zu den traditionellsten Festen des Landes. Das Fest läutet den Frühling ein, die Kirschblüte dient dabei als Symbol für Aufbruch und Vergänglichkeit zugleich.

Kirschblütenfest und Feuerwerk über der Alster

Kirschblütenbaum an der Alster

Höhepunkt des japanischen Kirschenblütenfestes ist jedes Jahr das grandiose Feuerwerk, das traditionell am Freitagabend des Festwochenendes um 22:30 Uhr an der Außenalster gezündet wird. Das Pyro-Spektakel ist ebenfalls der japanischen Gemeinde zu verdanken, in Zusammenarbeit mit ansässigen japanischen Firmen. Das Feuerwerk ist eigentlich nur der Startschuss des japanischen Festwochenendes in Hamburg. Am Samstag folgt der japanische Kulturtag, hier finden Workshops, Info-Veranstaltungen und musikalische Darbietungen in der Hansestadt statt. Alle zwei Jahre wird zudem eine neue Kirschblütenprinzessin gewählt.

Details zum japanischen Fest auf einen Blick

Adresse: Japanisches Kirschblütenfest, Jungfernstieg, 20095 Hamburg (Google Maps)

  • Feuerwerk am 31. Mai 2019 um circa 22:30 Uhr
  • 22. bis 26. Mai 2019 – Japan Filmfest

Bus & Bahn: Nächstliegende S-Bahnstation “Jungfernstieg” (S1/S2/S3)
Webseite: Offizielle “Kirschenblütenfest” Facebook-Seite

Den Anfang des Frühlings auf japanisch genießen

Hamburger DOM – Volksfest des Nordens erleben

Endlich ist es wieder soweit – der Hamburger Dom ist in der Stadt. Autoscooter, Riesenrad, Greifautomaten und jede Menge Zuckerwatte: Vier Wochen regiert Hamburgs größtes Volksfest das Heiligengeistfeld

Der Hamburger DOM ist in der Stadt Tradition, er verbindet Spaß und Nervenkitzel mit Nostalgischen. Das Riesenrad ist dabei immer wieder aufs Neue das Wahrzeichen des größten Volksfeste des Nordens. Die Schausteller kommen schon seit Ende des 19. Jahrhunderts hier zusammen um in der Hansestadt Spaß und Unterhaltung zu verbreiten. Sie verwandeln das Heiligengeistfeld zu einem riesen Rummel: Dreimal im Jahr für jeweils 4 Wochen. Das Frühlingsfest im März, der Sommerdom im Juli oder der Winterdom im November. Dann heißt es täglich bis spät in den Abend: Schlemmen, schlendern oder in den Karussels schwindlig fahren lassen. Das bleibt dem Besucher ganz selbst überlassen, eine Menge Spaß ist in jedem Fall garantiert.

Hamburger DOM – Rummel für Groß und Klein

Auf rund drei Kilometern kann man zahlreiche Attraktionen bestaunen und viele Stände zum schlemmen nutzen. Das Wahrzeichen des Doms ist das 60 Meter hohe Riesenrad, von dem aus man nicht nur einen guten Ausblick über den Rummel hat, sondern auch über die Dächer von St.Pauli. Das größte Volksfest im Norden bietet aber auch Achterbahn, Geisterbahnen, Autoscooter und Gruselkabinette.

Hamburger DOM

Fahrgeschäfte wie Black Hole, AIRWOLF und BreakDancer sorgen bei den Fahrgästen für fliegende Haare und Gänsehaut. Auch für die Kleinen gibt es jede Menge Attraktionen, zum Beispiel Mini-Autoscooter, Ponyreiten oder Kettenkarussells. Der leere Margen kommt natürlich nicht zu kurz, hier ist die Auswahl wirklich groß: Von der klassischen Zuckerwatte, über Schmalzkuchen, gebrannte Mandeln, Delikatessen, bis hin zu Austern im französischen Dorf – kulinarisch gesehen ist hier für jeden Geschmack etwas dabei.

Öffnungszeiten des Hamburger DOM

  • Montag bis Donnerstag – 15.00 bis 23.00 Uhr
  • Freitag und Samstag – 15.00 Uhr bis 24.00 Uhr
  • Sonntag – 14.00 Uhr bis 23.00 Uhr

Die nächsten DOM Termine

Dom-Termine 2019

  • Frühlingsdom 2019 – 22. März bis 22. April 2019
  • Sommerdom 2019 – 26. Juli bis 25. August 2019
  • Winterdom 2019 – 8. November bis 8. Dezember 2019

Dom-Termine für nächstes Jahr

  • Frühlingsdom 2020 – 27. März bis 26. April 2020
  • Sommerdom 2020 – 24. Juli bis 23. August 2020
  • Winterdom 2020 – 6. November bis 6. Dezember 2020

Feuerwerk und Familientag auf dem DOM

Wer bunte Lichter, den Duft von gebrannten Mandeln und frischem Schmalzkuchen liebt ist hier genau richtig. Eine weitere Tradition und Highlight auf dem Dom ist das Feuerwerk jeden Freitag ab 22.30 Uhr, das sollte man sich nicht entgehen lassen. Jeden Mittwoch ist Familientag auf dem Hamburger DOM, hier bieten die meisten Fahr- und Spielgeschäfte ermäßigten Preise an. Ansonsten finden in den lokalen Hamburger Medien regelmäßig Hamburger Dom Gewinnspiele statt, dann gibt es DOM-Gutscheine zu gewinnen die den Bummel über das heilige Geistfeld mit etwas Glück noch versüßen.

Wenn man mit einer Tages – oder Gruppenkarte des HVV zum DOM fährt, erhält man ebenfalls Vergünstigungen. Bei vielen Fahrgeschäften fährt dann die zweite Person kostenlos mit, pro Karte gilt dies zweimal. Wenn man im Besitz einer „Haspa Joker“ Kundenkarte ist wartet ebenfalls an vielen Ständen Rabatt. Nicht nur für Touristen ist der Hamburger Dom interessant, das Schaustellergewerbe auf dem Heiligen Geistfeld bietet alljährlich Neues und ist so auch für alteingesessene Hamburger immer einen Besucht wert ─ eine Veranstaltung die man sich nicht entgehen lassen sollte, besonders im Sommer.

Wo? Heiligengeistfeld Hamburg St. Pauli, hier nochmal alle DOM Termine im Überblick.

Hamburger DOM im Video