St. Pauli soll Unesco-Kulturerbe werden

St. Pauli - Hamburgs wohl berühmtester Stadtteil

Auf St. Pauli gibt es eine neue Initiative für den Erhalt der typischen Kiez-Kultur. Massentourismus, Billig-Kioske und Gentrifizierung – den Stadtteil beschäftigen diese Probleme schon seit geraumer Zeit. Nun soll St. Pauli Unesco-Kulturerbe werden und dieser Titel soll wie ein Rettungsschirm wirken.

Das Leben auf St. Pauli soll auf die Liste der Unesco für immaterielles Kulturerbe. Ein entsprechender Antrag wird derzeit von Quartiersmanagement, Behörden, Geschäftsleuten und Initiativen des Stadtteils vorbereitet, sagte Quartiersmanagerin Julia Staron gegenüber der „Welt am Sonntag“.

Die Vielfalt des Viertels drohe zum „Einheitsbrei“ zu verkommen. „Die Frage ist doch immer: Was bleibt irgendwann noch von der Seele des Stadtteils?„, so die Quartiersmanagerin Staron. Ein durchaus überraschender Plan um den Flair des weltberühmten Stadtteils zu retten.

➤ Hier weitere Neuigkeiten aus Hamburg und Umgebung.

Hinterlasse Deine Meinung

Kommentare