7 kostenlose Sehenswürdigkeiten und Ausflüge für Hamburg

Wer kennt das nicht! Man plant eine tolle Städtereise, viele Programmpunkte stehen an und dann scheitert es am Geldbeutel bzw. dessen Inhalt. Aber das muss nicht sein. Es gibt tolle Sachen, die man unternehmen und sich anschauen kann, ohne dafür auch nur einen Cent zahlen zu müssen. Hier 7 kostenlose Sehenswürdigkeiten für Hamburg:

Stadtführungen mit Free-Walker-Tours

Wenn man in einer fremden Stadt ist, gibt es doch nichts Schöneres, als viel über die Stadt zu erfahren und vielleicht den einen oder anderen Geheimtipp zu erhaschen. Was liegt da näher, als eine Stadtführung mitzumachen. Aber für umsonst? Ja, das geht und zwar mit der Hamburg-Greeter oder auch den Free-Walker-Tours. Erkennungszeichen: knallgelbe Regenschirme. Hier kann man sich einfach dazugesellen und zu Fuß die Hansestadt erkunden. Start für Frühaufsteher: täglich 11 Uhr am Rathaus und für die, die früh etwas länger brauchen, startet die Tour 14 Uhr, Treffpunkt hier Landungsbrücke 5.

St. Pauli Landungsbrücken in Hamburg

Die Speicherstadt

Die Speicherstadt ist der weltweit größte Lagerhauskomplex und liegt direkt im Hamburger Hafen, steht unter Denkmalschutz und ist seit 05. Juli 2015 auf der Liste des UNESO-Kulturerbes mit dem Namen Speicherstadt und Kontohausviertel eingetragen. Besonders zu empfehlen ist der Blick bei Nacht von der Poggenmühlenbrücke. Ein tolles Lichtermeer!

Spaziergang unter der Elbe

Ja, auch das geht und zwar im alten Elbtunnel. Der Tunnel, ein Gebäude mit grüner Kuppel an den Landungsbrücken, der die Landungsbrücken mit dem Hafengebiet in Steinwerder verbindet, war im Jahr 1911 noch die Sensation, denn zum allerersten mal war es hier möglich, die Elbe, unter Erde zu passieren. Heute wird er von Radfahrern und Fußgängern genutzt.

➤ Hier alles über den Alten Elbtunnel erfahren.

Ein historisches Stück Hamburg

Sterne gucken vom Planetarium

Hier oben, auf 42m der Aussichtsplattform des Planetariums, hat man einen tollen 360 Grad Blick über Hamburg und wenn das Wetter mitspielt auch darüber hinaus. Die Plattform ist immer geöffnet. Etwas ganz besonderes ist der Sonnenuntergang!

Rund um den Alstersee

Der Alstersee ist der bekanntestes Teil der Alster. Er befindet sich in der Innenstadt von Hamburg und wird von der Binnen- und Außenalster gebildet. Besonderer Blickfang und das Wahrzeichen von Hamburg ist die Alsterfontäne (60m hoch). Ein Springbrunnen inmitten der Binnenalster.

➤ Hier alles zum Thema Tretbootfahren auf der Alster.

Blauer Himmel über der Alster

Der Michel

Hamburgs berühmtestes evangelische Hauptkirche, die St. Michaelis Kirche. Auch eines der Wahrzeichen von Hamburg. Von den Hamburgern liebevoll der „Michel“ genannt. Auch hier ist ein Besuch des Kircheninneren lohnenswert, denn sie ist die bekannteste Barockkirche Norddeutschlands.

Heiraten in Hamburgs schönsten Kirchen

Sauerstoff tanken im Botanischen Garten

Auf geht’s in den Botanischen Garten. Seit 2012 heißt er Loki-Schmidt-Garten im Biozentrum der Universität Hamburgs. Es gibt Schaugewächshäuser, Tropengewächshäuser in Planten un Blomen und ein großes Freigelände, was das Herzstück des Botanischen Gartens ist. Hier kann verweilen, sich an der Vielfalt der verschiedenen Pflanzenarten erfreuen und Sauerstoff tanken für das nächste Highlight.

➤ Abends finden im Planten & Blomen die beliebten Wasserlichtspiele statt – ebenfalls eine kostenlose Sehenswürdigkeit.

Vorbereitung und weitere Tipps für kostenlose Erlebnisse!

Du grübelst noch, was Du auf deiner Städtereise mitnehmen möchtest? Gut vorbereitet nach Hamburg reisen ist mit unserem Reiseratgeber kein Problem: Wir zeigen, wann die beste Reisezeit ist, welchen Reiseführer Du für die Hansestadt brauchst und wir halten eine ausführliche Packliste parat – einfach mal reinschauen:

➤ Hamburg für lau – weitere kostenfreie Freizeitaktivitäten entdecken