24 Einrichtungstipps für kleine Wohnungen – schlau gestalten

Einrichtungstipps für kleine Wohnungen (Beispiel)

In Hamburg ist wohnen teuer – deswegen wird aus der Not eine Tugend: Wenig Raum möglichst schlau einrichten und gestalten. Wenn Sie eine kleine Wohnung besitzen, muss diese nicht unordentlich oder klein aussehen. Mit diesen Einrichtungstipps holen Sie das Beste aus Ihrem kleinen Reich raus.

  • Es ist wichtig zu akzeptieren, dass Sie keine große Wohnung haben.
  • Misten Sie öfter aus, damit Sie nicht endlos viel zum Verstauen haben.
  • Halten Sie Ordnung. Durch Chaos wirkt die Wohnung noch kleiner als sie eigentlich ist und Sie klauen sich selbst Platz. Also spülen Sie direkt ab und lassen Sie nicht alles überall stehen.
  • Beachten Sie die Proportionen Ihrer Möbel, denn wenn Sie nur kleine Möbel kaufen, schaut Ihr Reich aus, als wohnen Sie in einem Puppenhäuschen.
  • Montieren oder kaufen Sie Möbel mit Rollen. Diese können flexibel verschoben werden, falls Sie besuchen erwarten und nicht genug Platz haben.
  • Setzen Sie Prioritäten. Wenn Sie viel Besuch kriegen, legen Sie eher Wert auf eine große Couch anstatt auf einen Schreibtisch den Sie nur alle 2 Wochen kurz verwenden.
  • Legen Sie beim Möbelkauf Wert darauf, dass die Möbel Stauraum beinhalten und bunkern Sie dort die Dinge, die sie nicht tagtäglich benötigen.
  • Richten Sie nicht im vollen Umfang ein: Eine klare Linie ist bei Ihrer Einrichtung das A und O. Die Dekorationen sollten nach Farben ausgewählt werden und die Materialien und Formen sollten harmonieren.
  • Wenn es Ihnen möglich ist, dann lassen Sie sich Einbauschränke planen. Dadurch können Sie den Bedürfnissen entsprechend mehr Stauraum erhalten.
  • Seien Sie offen für Veränderungen: Wenn etwas nicht harmoniert, heißt es nicht, dass die Einrichtung verschwinden muss. Manchmal reicht es auch einfach nur den Teppich anders zu positionieren oder mit Wohnaccessoires zu verschönern.

Wohnen und Einrichten im Vintage Stil auch in kleinen Wohnungen

Weitere Tipps um kleine Wohnungen einzurichten

  • Fokussieren Sie sich auf helle Farben, denn diese lassen jeden Raum größer wirken. Pastelltöne und Holz und Naturtöne sind ideal für kleine Wohnungen.
  • Kaufen Sie lieber kleine Hocker, diese fungieren als Sitzmöglichkeiten und im als Leiter.
  • Das Zauberwort heißt: Multifunktionsmöbel. Durch die Doppelfunktion eines Tisches zaubern Sie mehr Platz.​
  • Wenn Sie ein Zeichen setzen wollen, dann verwenden Sie kräftige und geometrische Muster bei der Einrichtung.
  • Verwenden Sie Paravants zur Trennung des Raumes. So können Sie in einer Ein- Zimmerwohnung den Schlafbereich vom Wohnbereich trennen.
  • Ein echter Hingucker sind auch Möbel aus Acrylglas , denn diese lassen den Raum luftig wirken.
  • Verwenden Sie bodenlange Vorhänge. Diese verleihen dem Raum mehr Höhe.
  • Verwenden Sie bei der Deko Materialien wie Metall und Glas. Bücherregale sind out. Sortieren Sie die Bücher auf dem Boden nach Farbe. Sieht gut aus und spart jede Menge Platz.

Stauraum schaffen und die richtigen Farben verwenden

  • Vermischen Sie nicht zu viele Farben.
  • Fokussieren Sie sich auf einheitliche Farben bei Vorhängen, Kissen und Teppichen.
  • Den kompletten Raum nutzen. Auch unter Dachschrägen oder unter dem Bett. Verwenden Sie hierfür Einbauregale und Boxen die unter das Bett passen.
  • Wenn Sie Wandverkleidungen aus Holz oder alte Türrahmen haben, zaubern diese Ihnen ebenfalls einen größeren Raum her.
  • Wenn Sie sich eine Couch im selben Ton kaufen, den der Fußboden hat, wirkt die Couch als hätten Sie eine zweite Ebene im Wohnzimmer.

Hier zum Artikel: Tipps für die Wohnungssuche in Hamburg – so klappt’s endlich!
Viele weitere Tipps und Ratgeber rund um das Wohnen, befinden sich unserer Kategorie Immobilien in Hamburg – einfach mal reinschauen.