Wieder brutaler Handyraub auf St. Pauli

Polizei Hamburg: Informationen, Meldungen und Kontakt

Ein 20 Jahre alter Algerier steht im Verdacht, eine Frau am frühen Sonntagmorgen im Stadtteil St. Pauli mithilfe einer Beinsichel (Judo) zu Boden gebracht zu haben, um ihr Smartphone zu stehlen. Als sie im Liegen ihr Smartphone festhielt, soll der Täter weiter auf ihren Kopf eingeschlagen haben. Danach flüchtete er mit dem Diebesgut.

Nach Polizeiangaben geschah die Tat an der Ecke Bernstorffstraße und Gilbertstraße um 01:43 Uhr. Die verletzte junge Frau verfolgte den Täter laut Polizei und rief Passanten um Hilfe. Zusammen konnte der Dieb gestellt und festgehalten werden bis die Polizei eintraf.

Das Handy, das er weggeworfen hatte, wurde in der Nähe gefunden. Nach erfolgter erkennungsdienstlicher Behandlung wurde der 20-jährige Algerier einem Haftrichter vorgeführt und befindet sich derzeit in U-Haft.

➤ Hier weitere Nachrichten aus Hamburg und Umgebung.