Der Alte Elbtunnel – ein historisches Stück Hamburg

Ein historisches Stück Hamburg

Am 22.07.1907 begann der Bau des Alten Elbtunnels – am 07.09.1911 ist der Tunnel, der von den Hamburgern gerne St. Pauli Elbtunnel genannt wird, als erster Unterwassertunnel in Europa fertig gestellt und eröffnet worden. Zu damaligen Zeiten war der Tunnel ein einzigartiges architektonisches Bauwerk, weil mit dem alten Elbtunnel die Verkehrsanbindung als schnelle Elbdurchquerung optimiert worden ist.

Damals und heute sind die Besucher aus aller Welt von dem Tunnel fasziniert: Zwölf hydraulisch betriebene Fahrkörbe oder 132 Treppen führen die nationalen und internationalen Gäste in die bis zu 24 Meter Tiefe des Tunnels. Dann geht es bei der Tunnel-Tour durch rund 426,5 Kilometer lange und hellgekachelte Röhren mit einem Durchmesser von 5,92 Metern unter der Elbe weiter und auf der anderen Seite der Elbe auf der Werftinsel Steinwerder endet die Tour. Nach dem Besuch des St. Pauli Elbtunnels wartet am Ende des Tunnels der wunderschöne Panoramablick über den Hamburger Hafen.

Unser Alter Elbtunnel: Wahrzeichen unter Denkmalschutz

Nach dem 100. Geburtstag des alten Elbtunnels im Jahre 2011 ist das Wahrzeichen aufgrund der einzigartigen Ingenieurkunst 2003 unter Denkmalschutz gestellt worden. Die Weströhre ist im Rahmen von Denkmal schützenden und erhaltenden Maßnahmen saniert worden. Der Clyde-Tunnel im schottischen Glasgow stand Pate für das imposante Bauwerk, dass für Fußgänger zurzeit sogar nachts durchgehend geöffnet ist. Für Film-Teams ist der Tunnel der ideale Drehort, um aufregende und einzigartige Film-Episoden unterhalb der Elbe zu drehen. Das Kupeldach des Rundbaus ist groß und fällt sofort auf, drei Stern Portale sind ein zusätzlicher Blickfang des historischen Bauwerks.

Länge, Tiefe und Baubeginn vom alten Elbtunnel

Das Meisterwerk der Baukunst hat bei den Touristen einen hohen Stellenwert, es macht den Besuch der Hansestadt Hamburg zusammen mit anderen Highlights wie dem neue Elbtunnel, der in den 70ern eröffnet worden ist oder der Besichtigung der Cap San Diego zum unvergesslichen Erlebnis. Der seitliche Lichteinfall gibt den hellen Kacheln ein besonders Aussehen und verleiht dem Tunnel eine unverwechselbare Licht-Atmosphäre, die als Hintergrund Motiv für aufregende Fotos genutzt werden kann.

Der Elbtunnel-Marathon als Sport-Event

Die meisten Hamburger rennen gerne und mit dem Elbtunnel-Marathon diente der Alte Elbtunnel als Schauplatz für das spannende Turnier. Nach der Fertigstellung der Sanierungsarbeiten an der Oströhre, die voraussichtlich im Frühjahr 2019 stattfinden soll, werden so weit wie möglich wieder solche packenden Sport-Ereignisse im alten Elbtunnel stattfinden.

Wenn an solchen Tagen der Tunnel so gut besucht ist, das sich an den Fahrgastkörben lange Schlangen bilden, sind die Treppen der beste Weg, dem Stau zu entkommen und gleichzeitig etwas für die tägliche Fitness zu tun. Der Alte Elbtunnel wird von begeisterten Touristen, die den Tunnel durchquert haben, aufgrund der Hamburger Nostalgie und dem besonderen Ambiente als „Must have“ beschrieben.

Viel Treppestufen in den alten Elbtunnel

Sportlicher Anziehungspunkt auch für Radfahrer

Der Alte Elbtunnel wird immer sehr gepflegt und sauber gehalten, dass begeistert auch die Radler, die den beliebten Tunnel durchqueren, um den exklusiven Ausblick am Ende des Elbtunnels mit dem Blick auf den Michel zu genießen. Was für ein Gefühl, ganz einfach unter der Elbe Rad zu fahren, dank der beeindruckenden Kunst der Ingenieure und der tatkräftigen und mutigen Mitarbeiter, die durch den Umgebungsdruck ein hohes Arbeits-Risiko zu tragen hatten, konnte der Tunnel 1911 als technisches Sensationsbauwerk eröffnet werden. Bis heute hat der Alte Elbtunnel nichts von seiner magischen Anziehungskraft als Ausflugsziel verloren, weil er zeigt, wie außergewöhnlich erfolgreich der Architekt Otto Wöhlecke und sein Team damals zusammengearbeitet haben.

Anfahrt & Öffnungszeiten des alten Elbtunnel

✖ Adresse: St. Pauli-Landungsbrücken, 20359 Hamburg
24 Stunden geöffnet

Karte zu Alter Elbtunnel via Google Maps

Weitere wundervolle Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen warten auf unserer Themenseite Sightseeing Hamburg.


Hinterlasse Deine Meinung

Kommentare