Chinesische ICBC Bank am Jungfernstieg Hamburg

Die weltgrößte Bank Commercial Bank of China (ICBC) hat nun eine Filiale am Jungfernstieg. Dies wird vor allem die Geschäftsbedingungen zwischen chinesischen Firmen und Hamburger Unternehmen verbessern.

Die ICBC verfügt in China über 17000 Filialen, im Ausland sind es bislang 338. Der Standort Hamburg ist sehr gezielt geworden. In Europa ist die Hansestadt einer der wichtigsten Standorte für die chinesische Wirtschaft. In Deutschland war Frankfurt am Main bislang der einzige Standort der chinesischen Großbank. Die Filiale in Hamburg befindet sich direkt am Jungfernstieg – sehr zentral und mit besten Ausblick auf die Alster.

Anfahrt & Adresse der ICBC Bank

Adresse: Jungfernstieg Nr. 14, 20095 Hamburg

Eigentumswohnung in Hamburg Zentrum gesucht!

Gar nicht so leicht in Zeiten wie diesen. Nicht nur, dass das Angebot am Markt sehr überschaubar ist – die wenigen finanzierbaren Wohnungen, die von der Immobilienblase weitgehend verschont geblieben sind, gehen weg wie warme Semmel. Kapitalanleger setzen auf immer weiter steigende Immobilien-Preise. Beste Zeiten für Hamburgs Immobilienmakler – zu keiner Zeit war es wohl bequemer rund 6,5 % Provision zu verdienen.

Eine Wohnung für den eigenen Gebrauch zu einem fairen Preis zu finden, scheint immer schwieriger zu werden. ; ( Aufgrund der aktuellen Lage, nutzen wir nun aaaaaaausnahmweise mal unsere Reichweite in eigener Sache. Wir freuen uns über jeden Tipp! (kontakt@ahoihamburg.net oder Facebook Nachricht)

Unsere Vorstellungen bei der Wohnungssuche in Hamburg sind denkbar simpel: Es soll eine Etagenwohnung sein, mindestens 2 Zimmer und dazu gerne ein kleiner Balkon. Optional natürlich gerne Hell und mit Parkett! Am liebsten von Privat. That’s it 😉 

Folgende Stadtteile kommen in Frage:

  • Hamm
  • Horn
  • Barmbek (Nord + Süd)
  • Borgfelde
  • Wandsbek
  • Eilbek
  • Eimsbüttel
  • Eppendorf

Vielen Dank im voraus! ; ))

Bauernregeln als Wetterregeln – was ist wirklich dran?

Nichts ist für den Bauern so unberechenbar wie das Wetter, das wussten schon unsere Vorfahren. Bauern beobachteten deshalb schon zu allen Zeiten die Natur ganz genau und sammelten jahrhundertelang ihre Erfahrungen in Form von so genannten Bauernregeln.

Das Wetter ist im Leben eines Bauern das Wichtigste überhaupt, denn eine reichhaltige Ernte ist abhängig vom Zusammenspiel der Naturelemente zum richtigen Zeitpunkt. Unsere Vorfahren beobachteten diese Zusammenhänge und nutzten sie für gezielte Wettervorhersagen. Da sie meistens in der Regel nicht lesen und schreiben konnten, reimten sie, um sich die Regeln besser merken zu können.

Donnert’s durch den kahlen Wald, wird’s noch mal sehr kalt.
Dreht mehrmals sich der Wetterhahn, so zeigt er Sturm und Regen an.
Gewitter ohne Regen ist ohne Segen.

Die ersten Wetterregeln dieser Art findet man schon vor 2000 Jahren. Da die Menschen damals noch keine Messgeräte zur Verfügung hatten, beobachteten sie den Himmel und die Reaktionen der Pflanzen und Tiere. Im Mittelalter wurden Heilige mit dem Wetter in Zusammenhang gebracht, weil die Menschen die Tage der Heiligen aus dem Kirchenbesuch kannten. Nach der bekannten Bauernregel “Pankraz, Servaz, Bonifaz machen erst dem Sommer Platz” wusste man, dass es bis zu diesen Eisheiligen noch frieren konnte und man das Saatgut oder Pflanzen erst danach in die Erde bringen durfte.

Aber haben die Bauernregeln überhaupt eine Gültigkeit oder basieren sie auf dem Aberglauben der Menschen? Meteorologen haben mit neuen Computerprogrammen ihre Gültigkeit untersucht und stellten fest, dass viele dieser traditionellen Regeln ihre Berechtigung haben. Sie konnten u. a. feststellen, dass die alte Bauernregel “Wenn Schwalben niedrig fliegen, wird man Schmuddelwetter kriegen.

[ot-video type=“youtube“ url=“https://youtu.be/DQe5mXHyjb0″]

Fliegen sie bis in die Höh’n, bleibt das Wetter noch recht schön” stimmt. Es liegt nicht etwa daran, dass Schwalben das Wetter riechen oder fühlen können, sondern dass sie Fliegen als Nahrung aus der Luft schnappen und fressen. Wenn die Luft feuchter wird und der Wind stärker weht, ziehen es Insekten mit ihren empfindlichen Flügeln vor, niedriger zu fliegen, so dass die Schwalben dadurch auch gezwungen sind, niedriger zu fliegen. Demnach sind Fliegen die eigentlichen Wetterpropheten. Bauernregeln sind meistens astrologisch geprägt und orientieren sich am Jahreslauf. Grob lassen sie sich in vier verschiedene Kategorien einteilen.

Astrologische Weisheiten und Erntevorhersagen

Die astrologischen Bauernregeln haben größtenteils ihren Ursprung in der Antike. Durch die Christianisierung der Germanen oder durch die zunehmende Popularität der Astrologie seit dem 11./12. Jh. kamen sie nach Deutschland. In der Bauernpraktik von 1508 und Reynmanns Wetterbüchlein finden sich die ältesten deutschen Sammlungen von Bauernregeln.Bei diesen Vorhersagen gibt es Monats- und Wochentagsregeln, darüber hinaus Lostage wie z. B. Siebenschläfer. Ein Teil dieser zu den jeweiligen Tagen gereimten Bauernregeln hat durchaus seine Gültigkeit, besonders der Johannistag und Weihnachten, weil hier mit der Sonnenwende auch ein Wetterwechsel verbunden ist.

Meistens spielt bei den in den Reimen verwendeten Zahlen die Zahl 40 eine große Rolle. Interessant ist auch, dass bei Bauernregeln, die an Lostage anknüpfen, der Cäsarische Kalender zugrunde liegt. Das bedeutet, dass man zu den heutigen Tagen 12 bis 13 Tage hinzuaddieren muss. Ein Beispiel für diese Art von Vorhersagen ist die Siebenschläfer-Regel “Regnet es am Siebenschläfertag, der Regen sieben Wochen nicht weichen mag”.

Witterungsbedingte Bauernregeln

Zu ihnen gehören die Wind-, Blitz und Donnersprüche. Ein Beispiel ist die RegelDreht mehrmals sich der Wetterhahn, so zeigt er Sturm und Regen an”. Bei diesen Regeln spielen vor allem die Wettererscheinungen wie Regen, Wind, Blitz, Donner und auch Regenbögen eine große Rolle.

Beobachtung von Pflanzen und Tieren

Bei diesen Vorhersagen wird ganz genau die Pflanzen- und Tierwelt beobachtet und daraus werden Rückschlüsse über künftige Ereignisse gezogen. “Kommen aus Norden die Vögel an, will die Kälte uns schon nah’n” ist eine solche Bauernregel, die auf der Beobachtung des Verhaltens von Tieren beruht.Die Bauernregeln sind auch heute noch beliebt und im 100jährigen Kalender zusammengefasst. Sie waren Jahrhunderte lang eine zuverlässige Natur- und Wetterbeobachtung.

Hamburger SV und FC St. Pauli spielen Unentschieden

Auch am vergangenen Wochenende pilgerten die Fußballfans der Stadt wieder einmal zahlreich ins Volksparkstadion und in die Sportsbars von Hamburg. Viel zu bejubeln gab es dabei nicht, wenn auch beide Vereine zumindest jeweils einen Punkt einfahren konnten. Wir lassen die Partien noch einmal Revue passieren und wagen einen Ausblick auf den kommenden Spieltag.

Nur Adler glänzte: HSV und Leverkusen trennen sich torlos

Für den Hamburger SV versprach der 9. Bundesligaspieltag ein interessantes Duell, schließlich erwartete man mit Bayer Leverkusen einen Top-Klub im Volksparkstadion, der aufgrund unschöner Vorkommnisse rund um den Transfer von Talent Hakan Calhanoglu bei den Hamburger Fans in Verruf geraten war. Tatsächlich spielten sich die denkwürdigsten Szenen der Partie am Rande des Spielfelds ab, als HSV-Anhänger den ungeliebten Spieler mit der Nummer zehn beim Aufwärmen direkt vor der Nordtribüne nicht nur mit Pfiffen und Pöbeleien „begrüßten„, sondern den türkischen Nationalspieler zudem mit Bierbechern und diversen anderen Gegenständen bewarfen. Referee Tobias Welz zog die einzig richtige Konsequenz und ordnete an, dass die beiden Mannschaften für ihre Aufwärmprogramme die Seiten tauschen.

Auf dem Platz sorgten bei dem torlosen Unentschieden lediglich die beiden Torhüter mit ihren Glanzparaden für Höhepunkte. Mit drei vereitelten Großchancen allein in der ersten Halbzeit konnte insbesondere HSV-Keeper René Adler überzeugen, der erst am Vorabend von seinem bevorstehenden Einsatz im Kasten der Hamburger erfahren hatte.

Auch wenn hinten die Null stand und Leverkusen gewiss zu den stärkeren Gegnern gehört, ist dennoch klar: Vom HSV muss in den kommenden Spielen mehr kommen, zumal die Mannschaft bereits seit knapp 500 Minuten keinen Treffer mehr aus dem Spiel heraus erzeugen konnte.

https://youtu.be/SfTmiCtozhs

Die nächste Gelegenheit, dies zu ändern, bietet sich den Hamburgern bereits am Freitag, also am 23.10., wenn die Mannschaft um Trainer Bruno Labbadia in Sinsheim auf die TSG Hoffenheim trifft. Die Tabellensituation jedenfalls spricht klar für die Hanseaten: Während sie mit 11 Punkten aktuell den 12. Tabellenplatz belegen, hat der Tabellensiebzehnte bislang lediglich 6 Zähler auf dem Konto. Ein Tipp am Rande: Trotz der Platzierungen der Vereine sehen die Buchmacher von Online-Portalen für Fußballwetten wie Digibet.com Hoffenheim im Vorteil – bei einem Setzen auf die Hamburger winken also saftige Gewinne.

FC St. Pauli kassiert Ausgleich in letzter Minute

Leicht im Nachteil sehen die Buchmacher übrigens auch den zweiten Verein der Stadt, den FC St. Pauli: Für einen Sieg der Hamburger im Sonntagsspiel gegen den SC Freiburg liegt die Quote derzeit bei 2,7, während die Buchmacher einen Erfolg der Freiburger mit einer Quote von 2,5 bewerten. Angesichts der Tabellensituation kommen die Quoten allerdings wenig überraschend – der SC Freiburg belegt nach 11 Spieltagen mit 24 Punkten den ersten Tabellenrang, aber auch der 5. Platz des FC St. Pauli kann sich durchaus sehen lassen.

https://youtu.be/gQWoeDQrBFc

Einen seiner insgesamt 19 Zähler konnte der Verein aus dem berühmtesten Stadtteil Hamburgs am vergangenen Spieltag bei der Auswärtspartie gegen Union Berlin einfahren. Ärgerlich: Nachdem man sich nach dem 2:1-Rückstand zur Pause mit 2 Toren in der zweiten Halbzeit die Führung erkämpft hatte, gelang Union Berlin buchstäblich in letzter Sekunde durch Benjamin Kessel der Ausgleich. Mit nur zwei Punkten Rückstand auf einen direkten Aufstiegsplatz ist für den FC St. Pauli zu diesem frühen Zeitpunkt in der Saison jedoch noch immer alles drin.

Disney’s Aladdin: Broadway Musical kommt nach Hamburg

Jetzt ist es also offiziell: „Aladdin“ kommt als neues Musical nach Hamburg. Im kommenden Herbst soll der Disney-Klassiker in der Neuen Flora aufgeführt werden.

Die Musicals in Hamburg werden um eine Attraktion reicher. Gerüchte hatte es zwar schon reichlich vorab gegeben, nun aber bestätigt Veranstalter „Stage Entertainment„, dass der Disney-Hit Aladdin (aktuell am Broadway) nach Hamburg kommt. Im Herbst 2015  soll im Stage Theater „Neue Flora“ die Europapremiere gefeiert werden.

Das orientalische Märchen um Aladdin, Dschini und die drei Wünsche wird frei nach dem Märchen Aladdin und die Wunderlampe aus 1001 Nacht erzählt, so wie auch der Zeichentrickfilm aus dem Jahre 1992. Das Aladdin-Musical, dass in den USA von Besuchern und Kritikern zugleich gefeiert wird, reiht sich in die prominente Reihe der Hamburger Musicals ein. Neben dem Erfolgsmusical “Der König der Löwen” , werden zurzeit auch “Das Wunder von Bern” und “Rocky” gespielt.

Aladdin ersetzt Andrew Lloyd Webber’s Musical „Das Phantom der Oper“, dessen Fortsetzung „Liebe stirbt nie“ ebenfalls im Herbst folgen soll. Tickets für Disney’s Aladdin sind bereits jetzt an allen bekannten Vorverkaufsstellen und den Theaterkassen der Stage Theater erhältlich.

„Märchen aus 1001 Nacht“: Szenen vom Broadway

AIDAmar: Interessante Fragen & Antworten vor der Reise

Als Kreuzfahrtneuling auf großer Reise mit der AIDA: Da stellt man sich viele Fragen! „Wie teuer sind wohl die Getränke an Board“, „Wie viel Reisegeld sollte man mitnehmen“ oder „Wie komme ich vom Flughafen zu Schiff?“ ─ dieser Bericht soll mit vielen dieser Fragen aufräumen.

Wie kommt man vom Flughafen Palma de Mallorca zur AIDA?

Entweder man entscheidet sich für die komfortable Variante und bucht den direkten Transfer mittels Reisebus über AIDA Cruises gleich dazu, oder man wählt die preisgünstige Variante und nutzt den öffentlichen Nachverkehr. Wir haben uns für Letzteres entschieden: Die Buslinie 1 fährt direkt vom Flughafen in die Stadt, so auch zum Schiffsterminal wo sich eine Haltestelle befindet ─ der restliche Weg lässt sich zu Fuß bewältigen. Die Fahrzeit beträgt ungefähr 30 Minuten und kostet 3 Euro.

Gibt es Internet bzw. W-LAN an Board?

Ja, via Satelitenverbindung ermöglichen die AIDA Schiffe ihren Gästen Zugriff ins Internet, allerdings kostenpflichtig und zu Preisen bei denen man es sich doch lieber verkneift. Eine Alternative sind kostenfreie WiFi-Spots an Land, allerdings klappte das nicht in jeder Stadt. Ein bisschen Internet-Feeling gibt es auch über die TV-Systeme von AIDA: Die neusten Nachrichten aus der Welt, Sportergebnisse, Wetterprognosen lassen direkt auf dem TV-Screen in der Kabine abrufen.

Was kann man an einem Seetag auf der AIDA unternehmen?

Bei schönen Wetter tanken die meisten Gäste Sonne am Pooldeck. Schon ganz früh morgens sind die meisten Liegen in Deutscher-Gründlichkeit reserviert. Auf Grund der vielen Gäste mit Wunsch auf Sonne liegt man ziemlich dicht aneinander gedrängt. Für uns war das nichts, deshalbt widmeten wir uns lieber dem Boardprogram der AIDA Cruises das täglich in Form eines Flyers verteilt wird.

Seetag mit der AIDAmarDas Boardprogram auf der AIDA ist umfangreich und jeden Tag ein bisschen anders. So gibt es beispielsweise Vormittags Yoga, Aerobic, Foto-Workshops, Sushi-Workshops und Tanzkurse.

Nachmittags dann Texas-Poker, Kunstauktion, Brauseminare oder Shuffleboard im Außenbereich. Am Abend Live-Musik in diversen Bars, eine große Show im Theatrium, Kinoblockbuster auf Leinwand und Weinverkostungen. Ansonten verfügt die AIDAmar auch über einen Basketball-Platz, 4D-Kino, Shoppingpassage, Casino und Kunstgallerie.

Wie sind teuer sind Getränke & Speisen an Board?

Relativ günstig! Zumindest wenn man Preis & Leistung betrachtet. Um mal einige Beispiele zu nennen: Ein Milchkaffee kostete 2,50 €, Cola 2,00 €,  Bier vom Fass rund 3,00 € und ein Glas Rotwein (0,2l) ging bei ungefähr 4,50 € los. Cocktails wie Capirinha, Mojito oder Tequila Sunrise haben rund 7 Euro gekostet. Fast täglich gab es in bestimmten Bars „Happy Hour“ und man erhielt zwei Cocktails zum Preis von einem.

Wie zahlt man an Board und wie behält die Kosten im Überblick?

Zu Beginn der Kreuzfahrt erhält man beim Check-In eine elektronische AIDA Karte, sie ist sowohl Schlüssel für die Kabinentür als auch Zahlungsmittel. Ein Zwischenstand über die täglichen Kosten wie Getränke, Snacks oder Ausflüge lässt sich jeder Zeit auf dem TV-Screen der Zimmerkabine abfragen. Am Tag der Abreise begleicht man die Rechnung an der Rezeption bar oder per Kreditkarte.

Wie viel Reisegeld sollte man einplanen?

Das ist natürlich schwer zu sagen, da es von der individuellen Konsumfreudigkeit an Board der AIDAmar und beim Sightseeing an Land abhängt. Wir benötigten für die Reise rund 150 €, diese setzten sich ungefähr so zusammen: Bei fast jedem Landgang (außer Citavichia) war ein Shuttle-Service von AIDA nötig, dass den Transfer vom Anliegeplatz durch den Hafen bis zur Stadtmitte ermöglichte. Kostenpunkt für Hin- und Rückfahrt je nach Stadt zwischen 5 – 10 Euro.

Da wir gerne alles auf eigene Fast erkunden konnten wir auf kostenintensive Ausflüge von AIDA getrost verzichten. Eine Busrundfahrt durch die jeweiligen Metropolen gönnten wir uns aber gelegentlich. Kostenpunkt im Falle von Barcelona ungefähr 15 Euro pro Person.

Fast jeden Abend gab es Cocktails oder ein Glas Wein um den Tag gebührend abzuschließen. Natürlich gönnt man sich an Board auch mal ein Eis, eine Coke oder einen Milchkaffee ─ gleiches gilt für die Tage an Land. Mit rund 150 Euro lässt es sich 7 Tage gut aushalten, wenn man auf teure Ausflüge und Extraprograme wie Wellness & Co. verzichten kann. Andernfalls empfiehlt es sich deutlich mehr Geld einzuplanen! Ein tägliches Zwangs-Trinkgeld an die Board-Crew (wie bei anderen großen Schiffslinien) muss man bei AIDA übrigens nicht leisten.

Darf man an Board der AIDA rauchen?

Rauchen ist auf den Außendecks (also Pooldeck und Bootsdeck) sowie der Anytime Bar gestattet. Spezielle Raucherkabinen gibt es nicht. Das Rauchen in den Kabinen ist verboten ─ auf den Balkonen ist das Rauchen hingegen gestattet.