Festival-Saison 2017 in Hamburg ist noch nicht vorbei

Das Festivalfeeling ist wie berauschendes Adrenalin im Körper. Laute Musik der Lieblingsbands, unzählige Menschen, die diesen Sound genauso lieben wie du, verrückte, durchgeknallte Erlebnisse – vor allem Open-Air-Festivals laden jeden Teilnehmer ein, für eine kurze Zeit in eine neue ungewöhnliche Rolle zu schlüpfen. Außerhalb der Alltagsroutine kann jeder ein kleines spannendes Abenteuer und ein paar Tage Freiheit erleben.

Die noch ausstehenden Festivals in Hamburg 2017

Zu jedem Festival gehören auch die obligatorischen Kontroll- oder Sicherheitsarmbänder. Aus gewebten oder bedruckten Stoffbändern werden sie in aller Regel bei Betreten des Festivals um das Handgelenk angebracht. Bei großen Festivals, die über mehrere Tage Outdoor auch in Matsch und Regen stattfinden, müssen diese Armbänder strapazierfähig und fälschungssicher. Die mit Alu- oder Kunststoffplomben befestigten Armbänder sind auch danach noch schmückende Souvenirs. Viele Besucher tragen Sie ein ganzes Jahr, bis sie es beim folgenden Festival durch das aktuelle Band ersetzen – oder ihre Sammlung am Handgelenk erweitern.

In den Rausch des Festivals kann man auch kommen, ohne tagelang in Zelten und bei Regen im Matsch über das Gelände zu laufen. Es gibt in und um Hamburg nicht nur Open-Air-Festivals, sondern auch Indoor-Festivals in unterschiedlichen Formaten. Es muss nicht immer ein rein musikalisches Happening sein. Was geht noch ab im Herbst 2017 in der Hamburger Festivalszene? Last but not least gibt es auch dieses Jahr noch diese Festival-Leckerbissen: Weitere Festival-Highlights, die dieses Jahr noch stattfinden sind das Sankt Hell oder das Hafen Live Neustadt. Noch immer nicht das richtige dabei? Die Stadt Hamburg präsentiert auf ihrer offiziellen Homepage noch mehr Festivals auf und um das Stadtgelände.

Birdland Festival Hamburg

Wann? 27.-28.10.2017
Wo? Birdland

Schon zum 31. Mal heißt es wieder: Hamburg tanzt beim Birdland Festival! Mit einem Birthday Special gibt es am Freitag, 27.10. mit dem NUH(u)ssel Orchestra eine Hommage an Stevie Wonder. Am Samstag gibt es ein Saturday Night Live Jazz mit einem Konzert des elfköpfigen Soundkollektivs im Sound des 70er-Jahre Jazz-Rocks.

PLAY17 – Creative Gaming Festival

Wann? 01.11. – 05.11.2017
Wo? Markthalle

Unter dem Motto „The Time is Now“ gibt es dieses Jahr ganze fünf Tage, um in die Zukunft und die Vergangenheit des Gamings zu blicken. Medienkunst, Bildung und Diskurs werden mit digitalen Spielen vereint und kreativ und unterhaltsam inszeniert. Das Creative Gaming Festival lädt ein zum Bauen, Erfinden, Programmieren und Tanzen.


Volksdorfer Bluesfestival

Wann? 03. 11 und 10.- 11.11.2017
Wo? Club Riff

Dem Blues zur Ehre gereicht auch in diesem Jahr die Kulturmeile Volksdorf. An drei Tagen werden internationale Acts der Blues-Szene auftreten. Seit 2009 existiert dieses kleine Festival schon und war 2014 nominiert für den German Blues Awards.

Überjazz Festival 2017

Wann? 17.11.2017
Wo? Überjazz auf Kampnagel

Seit 2010 präsentiert das Überjazz Festival genre-übergreifende Stilrichtungen zwischen Jazz, Hip Hop und Elektronik im Kampnagel.

eat&style – Food Festival

Wann? 17.-19.11.2017
Wo? Schuppen 52

Mit vielen kulinarischen Köstlichkeiten und Kulinarik-Profis können die Besucher viele ungewöhnliche Food-und Drink-Kreationen entdecken.

Cinefest 2017

Wann? 18.12. -26.12.2017
Wo? Metropolis Kino

Für Freunde von Film und Geschichte gibt es dieses Jahr auch noch ein Festival. Das internationale Festival des deutschen Film-Erbes stellt dieses Jahr die Kultur und Politik der Zeit von 1789-1848 in den Focus.

Weitere Festival-Highlights, die dieses Jahr noch stattfinden sind das Sankt Hell oder das Hafen Live Neustadt. Noch immer nicht das richtige dabei? Die Stadt Hamburg präsentiert auf ihrer offiziellen Homepage noch mehr Festivals auf und um das Stadtgelände.

Festival-Charme vor Ort

Was braucht der gut vorbereitete Festivalbesucher für ein gelungenes Event? Es kommt natürlich darauf an, zu welcher Jahreszeit das Festival stattfindet und wo. Im Sommer und auf einem Open-Air- Gelände müssen Besucher andere Vorkehrungen treffen als indoor in der Stadt. Dort fällt die Übernachtungsfrage auf dem Festivalgelände weg.

Wer eine günstige Alternative zum Übernachten in Hamburg braucht, bekommt auch über das Portal der Stadt Hamburg viele gute Tipps. Es muss nicht immer ein Sterne-Hotel sein. Ein weiterer Vorteil bei den Festivals in einer Stadt wie Hamburg: Man kommt vom Festivalgelände auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut weg und auch die Hamburger selbst kommen in der eigenen Stadt in Festivalgenuss – auch 2018 wieder. Die Hansestadt Hamburg hat kulturell außer Festivals noch mehr zu bieten. Die Hamburger Musikszene ist bunt und vielfältig geworden: Hiphop, Rap, Rock, Elektro oder Mainstream – es gibt für jeden Geschmack und Geldbeutel das richtige. Wer Hamburger Szenegrößen wie Samy Deluxe oder die Beginner liebt, kann sich über regelmäßige Konzerte und Veranstaltungen mit ihnen freuen.

Praktische SB-Waschsalons in Hamburg

SB-Waschsalons sind schon eine schöne Sache. Einfach eine Münze rein und schnell mal preiswert waschen, trocknen und mangeln. Wer nicht im Besitz einer eigenen Waschmaschine ist oder sich dem Flair einer Münzwäscherei hingeben möchte, ist hier genau richtig.

Hamburg besitzt eine Reihe von kultigen Waschsalons. Das Schöne an diesen Münzwäschereien ist, dass sie ein Treffpunkt für junge und ältere Menschen zugleich sind. Dabei haben alle dasselbe Ziel: Schnell, günstig und sauber die Wäsche waschen. Am besten natürlich an 365 Tagen im Jahr und wenn möglich auch spät in der Nacht. Wir haben einige schöne Waschsalons in Hamburg nachfolgend zusammengefasst:

St. Pauli Waschküche

Diese St. Pauli Waschküche mag als schmuddelig bezeichnet werden, doch die Retro-Einrichtung sucht ihres Gleichen. Die Maschinen dieses Waschsalons nehmen ausschließlich 1-Euro und 50-Cent Stücke.

Adresse: Hein-Hoyer-Straße 12, 20359 Hamburg
Öffnungszeiten: Montag – Sonntag: 0:00 – 24 Uhr

Laundrette Ottensen

Während sich die Waschtrommel dreht lässt sich doch ein Drink genießen. Die Laundrette in Ottensen ist Café, Bar und Waschsalon in einem. Hier ist während eines Waschgangs fast alles möglich. Fußball schauen, Tanzen, Bodengymnastik oder gar ein Date – die Laundrette ist ein Unikat.

Adresse: Ottenser Hauptstrasse 56, 22765 Hamburg
Öffnungszeiten: Donnerstag – Samstag: 8:30-20 Uhr, Sonntag – Mittwoch: 8:30-23 Uhr
Nähere Informationen über den Google Maps Eintrag.

Waschfuchs Waschsalon in Eimsbüttel

Im Waschsalon Eimsbüttel kommen Sparfüchse auf ihre Kosten. Die Happy Hour (Mo-Fr von 8.00-11.00 Uhr) erfreut sich größter Beliebtheit. Die modernen Miele-Waschmaschinen sorgen für funkelnd saubere Wäsche.

Adresse: Fruchtallee 119, 20259 Hamburg
Öffnungszeiten: Täglich ab 6.00 bis 23.00 Uhr
Nähere Informationen über den Google Maps Eintrag.

Klassischer SB-Waschsalon in Hamburg

Waschcenter Barmbek

Waschen, Schleudern und Trocknen – im Waschcenter Barmbek muss man vor dem Waschgang nicht erst die nötigen Münzen sammeln. Die Bezahlautomaten verfügen über integrierter Geldwechsler. Eine sehr praktische Sache, die jeder zu schätzen weiß, der häufiger Münzwaschsalons besucht.

Adresse: Bramfelder Straße 89, 22305 Hamburg
Öffnungszeiten: Täglich ab 6.00 bis 22.00 Uhr

SB Wasch-Center Eimsbüttel

Adresse: Lutterothstraße 74, 20255 Hamburg
Öffnungszeiten: Täglich ab 6.00 bis 22.00 Uhr

Wasch-Center-Hoheluft-Ost

Adresse: Hegestraße 6, 20251 Hamburg
Öffnungszeiten: Täglich ab 6.00 bis 23.00 Uhr
Nähere Informationen über den Google Maps Eintrag.

Express Waschcenter St. Georg

Adresse: Zimmerpforte 6, 20099 Hamburg
Öffnungszeiten: Montag – Freitag: 8-19 Uhr, Samstag: 8-18 Uhr
Nähere Informationen über den Google Maps Eintrag.

Schnell & Sauber in Hoheluft-West

Adresse: Gärtnerstraße 99, 20253 Hamburg
Öffnungszeiten: Mo-Sa ab 6.00 bis 22.00 Uhr

Waschhus Harburg

Adresse: Denickestraße 94, 21075 Hamburg
Öffnungszeiten: Täglich ab 6.00 bis 23.00 Uhr

Lisa Mitchell – Coin Laundry (Official Video)

Abschließend etwas Musik passend zum Thema ; ) Falls Ihr noch einen coolen Waschsalon in Hamburg kennt, dann lasst uns doch daran teilhaben – schreibt Eure Erfahrungen als Kommentar!

StadtRAD Hamburg – Fahrrad leihen und die Hansestadt erkunden

Wenn man Hamburg sportlich erkunden möchte, dann am Besten mit dem StadtRAD. Vom Stadtpark, zur Binnenalster und weiter zu HafenCity – schnell und garantiert staufrei zum nächsten Termin zu kommen. Einfach eine der über 120 Stationen nutzen und gleich losfahren.

Wo gibt es die Leihräder?

In Hamburg gibt es derzeit 123 Leihstationen bestückt mit rund 1.600 Leihrädern, im vergangenen Sommer wurden zeitweise bis zu 12.000 Fahrten am Tag zurückgelegt. Die Leihstationen befinden sich sehr zentral an vielen S- und U-Bahnhöfen sowie in größeren Wohngebieten und in Nähe der Touristenmagneten. Zu den beliebtesten Stationen zählen das Schulterblatt, HafenCity, Jungfernstieg, Landungsbrücken und am Hamburger Hauptbahnhof.

Wie funktioniert das StadtRad System?

Neukunden registieren sich zunächst mit ihrer EC Karte über ein Touchscreen-Terminal an den Leihstationen. Inzwischen ist die Handhabung nach anfänglicher Schwierigkeiten recht einfach geworden. Noch einfacher ist aber die Registrierung auf der offiziellen Stadtrad Hamburg Webseite oder telefonisch unter 040-822188100 (24 Stunden Hotline). Sobald man angemeldet ist kann man rund um die Uhr Räder ausleihen.

StadtRAD leihen in Hamburg

Wenn ein Rad am Terminal gebucht wird, erhalten Kunden einen vierstelligen Code mit dem sich das jeweilige Fahrrad aufschließen lässt. Am Ende der Fahrradtour kann das Rad an einer beliebigen Leihstation zurückgebracht werden, einfach wieder anschließen und man wird ausgeloggt.

BuchtippDie schönsten Strecken abseits des Autoverkehrs fasst Autorin Sabine Schrader in ihrem Buch „Die besten Radtouren rund um Hamburg“ zusammen.

Was kostet die Nutzung des StadtRad?

Die erste halbe Stunde ist kostenlos, nach den 30 Minuten kostet die Leihgebühr vier Cent pro angebrochene Minute.  Ab der 61. Minute müssen acht Cent gezahlt werden. Für BahnCard- und HVV-Jahreskarteninhaber reduziert sich der Minutenpreis auf drei bzw. sechs Cent. Maximal kostet das Rad zwölf Euro pro Tag, der Betrag wird bequem innerhalb von zwei Wochenvom hinterlegten Konto abgebucht.

Übersicht aller Leihstationen in Hamburg

StadtRAD Hamburg – aufsteigen und abfahren. Hier alle aktuellen Leihstation im Überblick – eine Registrierung funktioniert am Terminal Vorort oder auf der offiziellen Webseite. Weitere Tipps befinden sich in unserem Ratgeber.

Schlittschuhlaufen in der INDOO Eisarena Hamburg

In der Winterzeit fragen sich viele Menschen, wie sie nun ihre Freizeit gestalten können. Viele möchten gerne etwas sportliches unternehmen und jeder Mensch denkt im Winter dann an Wintersportarten. Eine schöne Möglichkeit dafür bietet die Indoo Eisarena Planten un Blomen in Hamburg.

Die Eisbahn bietet den Gästen viel Platz zum Schlittschuhlaufen und sie ist die größte Open-Air-Eisbahn in Deutschland. Man hat die Möglichkeit, unangemeldet Eintrittskarten vor Ort zu erwerben und daraufhin so lange, wie man möchte, seine Runden auf der Bahn zu drehen.

Schlittschuhlaufen in Hamburg – dabei Kakao trinken und Crêpes naschen

Auch diejenigen, die noch nie Schlittschuhe gelaufen sind, können hier das Laufen auf dem Eis erlernen. Gegen eine geringe Gebühr lassen sich Schlittschuhe leihen. Die Bahn (nahe der Parkanlage Planten un Blomen) kann auch von Gruppen gebucht werden oder man hat die Möglichkeit Kindergeburtstage auf dem Eis zu feiern. Kinder werden viel Spaß auf dem Eis haben und können sich dort Stunden lang beschäftigen. Zwischendurch kann man Pausen einlegen und einen hochwertigen Kaffee oder einen leckeren Kakao zum aufwärmen im Coffee-Shop trinken. Auch gibt es Wärmeinseln, auf denen man sich zur Stärkung Crêpes und selbst gebackene Muffins, sowie diverse andere Snacks, kaufen kann.

Schlittschuhlaufen, Kakao trinken und Crêpes naschen

Wer gerne einmal den traditionellen Sport Eisstockschießen ausprobieren möchte, der hat in der Indoo Eisarena in Hamburg die Möglichkeit dazu. Auch ist dieses sportliche Event eine schöne Idee für einen Betriebsausflug oder für eine Jubiläumsfeier. Schlittschuhlaufen ist definitiv unterhaltsam und in einer größeren Runde wird man viel Spaß zusammen haben und noch lange an dieses Ereignis zurück denken.

➤ Hier weitere tolle Freizeitideen für Hamburg entdecken.

Anfahrt & Adresse der Indoo Eisarena Hamburg

Also wer Lust auf Schlittschuhlaufen, Heißgetränk, Winterfeeling und Snacks hat, ist in der Indoo Eisarena bestens aufgehoben. Besonders Pärchen werden sich am Abend (und am besten Wochentags) hier wohl fühlen. Die jährliche Eislaufsaison startet in aller Regel Anfang November. Genauere Informationen gibt es auf der Facebook-Seite der Indoo EisArena Hamburg.

✖ Adresse: Holstenwall 30, 20355 Hamburg ✖ Webseite: http://facebook.com/Indoo.Eisarena

Karte zur Eisarena Hamburg via Google Maps

Immer mehr Millionäre leben in Hamburg

In Deutschland gibt es insgesamt 17.400 Einkommensmillionäre – 867 davon leben in Hamburg. Nach der Finanzkrise schrumpfte der Club der Spitzenverdiener in der Hansestadt. Jetzt sind sie wieder da, in einer Anzahl wie zuletzt vor rund 10 Jahren.

Ich wär so gerne Millionär, dann wär das Konto niemals leer“. Für 867 Personen in Hamburg ist das Leben wie in einem Prinzen Song. Sie wohnen bevorzugt an der Elbe und Alster. Stadtweit sind die einkommensstärksten Stadtteile nach wie vor Nienstedten, Blankenese, Harvestehude und Othmarschen. Auf einen Bruchteil dessen kommen Einwohner in den ärmeren Stadtteilen: Auf der Veddel verdient man im Durchschnitt nur 16.000 Euro. Das geht aus der neuen Einkommenserhebung des Statistikamtes Nord hervor. Ebenso, dass mit 867 Einkommensmillionären wieder so viele Spitzenverdiener wie vor der Finanzkrise (2008) in Hamburg leben. Seinerzeit war der Club der Reichen noch um 135 Mitglieder geschrumpft.

Wie gesagt: Wir sprechen nur von Einkommensmillionären – also Menschen, denen mindestens eine Millionen Euro jährlich alleine durch ihr Einkommen zur Verfügung steht. Die Anzahl der Millionäre in Hamburg ist weitaus höher. Schätzungsweise leben 42.000 Millionäre und 18 Milliardäre in der Hansestadt.

28.000 Personen mehr bei Finanzamt verpflichtet

Nicht nur die Anzahl der Millionäre in Hamburg ist gestiegen. Mit 943.570 Lohn- und Einkommen­steuerpflichtigen Personen, hat auch die Menge der Steuerzahler zugenommen. Inzwischen sind knapp 28.000 Menschen mehr bei den Finanzämtern gemeldet als im Vergleichsjahr 2010.

➤ Hier weitere Nachrichten aus Hamburg und Umgebung.
(Artikel: ahoihamburg.net – Bild: pixabay – Quelle: abendblatt.de)

Mercado Einkaufszentrum – entspannt shoppen in Altona

Das Mercado Einkaufzentrum setzt ganz auf hanseatische Bodenständigkeit. Es soll kein Fremdkörper in Altona sein, sondern sich ganz harmonisch in das Stadtbild einfügen. Der Manager Sven Ebert und sein Team achten akribisch darauf, dass es ein Teil des lebendigen Stadtteils ist und die Architektur von Altona widerspiegelt.

Eine Kinder- und Altentagesstätte wurde bereits integriert und viele Büros und rund 75 Wohnungen sind eingeplant. Es ist also ein Zentrum zum Leben, Einkaufen und Arbeiten, ganz so wie es in Altona üblich ist. Ganz besonders engagiert ist das Mercado bei der alljährlichen „Altonale“, einem der größten Kultur- und Stadtteilfeste des hohen Nordens.

Feinschmecker lieben die Markthalle im Mercado

Der Name Mercado entspringt eigentlich der spanischen Sprache und heißt so viel wie Wochenmarkt oder einfach nur Markt. Und genau wie ein Markt ist das Kaufhaus auch aufgebaut. Auf etwa 900 Quadratmetern ist eine Markthalle eingerichtet, hier sind mehr als 30 Stände fest installiert, in denen frisches Obst und Gemüse angeboten wird, aber auch regionale Spezialitäten zu finden sind und exotische Delikatessen dürfen auch nicht fehlen. Es wird noch viel mehr angeboten, halt alles was auf einem Wochenmarkt auch zu finden ist. 60 verschiedene Geschäfte bieten dann Waren aus allen erdenklichen Bereichen des Lebens an, hier wird das Einkaufen zum Vergnügen.

Hier in der Markthalle des Mercado Altona

Geschäfte und Läden im Mercado Altona

Apollo Optik – Arkados (Türkische Spezialitäten) – BR-Spielwaren GmbH – Bücherhalle AltonaBUDNIC&A Mode – Das Futterhaus – Deichmann – DEPOT – EDEKA – Fielmann – Fossil Store – Görtz – H&M Hennes & Mauritz – Hamburger Abendblatt Ticketshop (Kartenvorverkauf) – Hapag-Lloyd Reisebüro – Jack Wolfskin – StoreLemon Grass – Levi’s Store – Mister Minit – mobilcom-debitel – New Yorker – Parfümerie Douglas – studioline Photostudios – Tchibo – The Body Shop – TOM TAILOR Store -Vodafone Shop – ZARA – Zoohaus Ottensen und viele mehr.

► Natürlich nimmt das Mercado Einkaufszentrum auch am verkaufsoffenen Sonntag (alle Termine) teil.

Anfahrt und Parken

Nun wohnt aber nicht jeder in Altona und wer nun mit dem Auto zu einem ausgedehnten Einkaufsbummel anreist, wird etwa 400 Parkplätze im eigenen Parkhaus vorfinden. Parken ist hier sehr leicht möglich, ohne dass erst ein Parkplatz gesucht werden muss. Das Einkaufszentrum liegt sehr zentral, auch mit der Bahn oder mit dem Bus ist das Kaufhaus leicht zu erreichen.

Geschäfte und Läden im Mercado Altona

Im Untergeschoss des Hauses gibt es eine kleine aber feine Ausstellungsfläche, hier werden immer wieder interessante Dinge gezeigt und ausgestellt. Es können auch verschiedene Events stattfinden und die Konzerte begeistern Jung und Alt. Ein verkaufsoffener Sonntag findet ebenfalls statt, dieses Kaufhaus hat eben allerhand zu bieten. Die Geschäfte bieten eine große Auswahl und für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Im Mercado gibt es eigentlich alles was das Herz begehrt, ob nun ein Blumenstrauß gesucht wird, die neueste Mode anprobiert werden soll oder ob die Leseratte die neuesten Bücher kaufen möchten. Freundliche Mitarbeiter beraten in allen Bereichen und geben gerne Auskunft zu Veranstaltungen und sonstigen Events. In diesem Kaufhaus kann man sich wirklich wohlfühlen und den ganzen Tag verbringen. Mehr angesagte Geschäfte, Stores und Einkaufszentren wie das Mercado warten auf Dich in unsere Kategorie Hamburg Shopping– einfach mal reinschauen und stöbern.

Adresse und Öffnungszeiten

Adresse: Ottenser Hauptstraße 10, 22765 Hamburg
Öffnungszeiten: Mo – Mi 10:00–20:00 Uhr | Do – Sa 10:00–21:00 Uhr

Karte zum Mercado Altona via Google Maps