Silvester: Immer mehr „All Inclusive Partys“ bereits ausverkauft

Silvester: Immer mehr „All Inclusive Partys“ bereits ausverkauft

Wer denkt, für die Silvester-Planung bleibt Zeit bis zu den Feiertagen täuscht sich. Viele exklusive Veranstaltungen rund um Hamburg sind bereits jetzt ausverkauft, besonders die All-Inclusive Partys liegen scheinbar wieder voll im Trend.

Wer den Jahreswechsel auf der Cap San Diego, im Hard Rock Café oder im noblen Au Quai Restaurant mit Hafenblick verbringen wollte – der muss wohl möglichst schnell nach Alternativen suchen, denn diese Veranstaltungen sind bereits restlos ausverkauft.

Es sind zwar noch ein einige Wochen bis zum Jahreswechsel 2014/2015, dennoch sind schon jetzt viele Party-Tickets für Silvester vergriffen. Das ist vor allem dem Umstand geschuldet, dass immer mehr Touristen den Jahreswechsel in der Hansestadt verbringen möchten, aber auch das Silvester-Tickets immer häufiger als Weihnachtsgeschenk dienen.

Schnell noch Tickets für die Silvester-Fete in Hamburg sichern

Auch wenn die Nachfrage nach Silvester-Partys dieses Jahr ungemein groß ist, gibt es noch einige Möglichkeiten gebührend ins neue Jahr zu rutschen. Das Edelfettwerk in Altona zelebriert die Nacht der Nächte samt bekannten Elektro- und Rnb Dj’s und professionellen Höhenfeuerwerk – Bier, Soft-, Longdrinks und Shots sind bereits mit dem Erwerb des Tickets inklusive.

Ein anderer heißer Geheim-Tipp ist das N17, das ehemalige Tafelhaus – Restaurant von Christian Rach. Hier lässt sich mit atemberaubendem Blick auf den Hamburger Hafen auf zwei Dancefloors, mit stylischen Bars & Lounges ins neue Jahr starten.

Wer sich einen Überblick der angesagtesten Silvester-Partys der Stadt verschaffen möchte, wirft am besten einen Blick auf » silvester-all-inclusive.de. Das Online-Portal vereint die Top Clubs und Veranstaltungs-Locations rund um Silvester. Ob nun ganz glamourös im alten Fährterminal Hamburg, rockig im traditionsreichen Grünspan oder auf Club-Beats in Terrace-Hill: Für jeden Geschmack ist etwas dabei! ABER wie bereits beschrieben: Wer zuerst kommt, malt zuerst! Wer vollkommen sorgenfrei inklusive Getränke-Flatrate, Garderobe, Service & DJ’s ins neue Jahr starten möchte, sollte rechtzeitig zu schlagen.

[ot-video type=“youtube“ url=“https://www.youtube.com/watch?v=-arKxHyMI1g“]

(Artikel: ahoihamburg | Bildquelle: SAI)

Ähnliche lesenswerte Artikel:
Silvester Hamburg: Die besten Partys und Locations


Ähnliche Artikel

Record Store Day: Feiertag für Musik- und Vinyl-Fans

Von wegen ausgestorben – Vinyl lebt! Zur Feier des Mediums und den dazugehörigen Plattenläden gibt es seit einigen Jahren den internationalen

Wasserlichtkonzerte in Planten un Blomen

Das grüne Herz Hamburgs liegt direkt zwischen dem Congress Center (CCH) und Millerntor: Hier im traditionsreichen Park Planten un Blomen

Älteste akrobatische Salsa-Tänzerin erobert das St. Pauli Theater

Am Mittwoch konnte sich das St. Pauli Theater am Spielbudenplatz über einen ganz besonderen Gast freuen: Paddy Jones, mit 80 Jahren die