Schanzenpark: Stink-Anschlag auf das Mövenpick-Hotel

Schanzenpark: Stink-Anschlag auf das Mövenpick-Hotel

Mehrfach wurde das Mövenpick Hotel im Schanzenpark schon von kleineren Anschlägen heim gesucht. Diesmal wurde jedoch eine Art Stinkattacke auf das Hotel ausgeübt. Hierzu schütteten unbekannte Täter Buttersäure in die Lüftungsschächte.

Die Hotelmanagerin des Mövenpick Hotels im Schanzenturm und das andere Personal fiel der üble Geruch an der Rezeption auf. Die Managerin schaltete den Alarm aus und die angerückte Feuerwehr neutralisierte die Buttersäure. Die Polizei ermittelt in allen Richtungen und man tappt im Dunkeln, warum das Hotel ein beliebtes Anschlagsort ist. Zunächst viel der Verdacht auf Täter aus der linken Szene, aber es wird immer noch ermittelt. Bei Personen aus der linken Szene konnte jedoch nichts beweisendes gefunden werden und so kommt vielleicht auch das nähere Umfeld des Hotels und des Personals in Frage.

Falls Anwohner etwas wichtiges gesehen oder aber auch gehört haben, sollen sie dieses bitte der Polizei melden. So können die Täter schneller gefasst werden und die Anschläge hören ebenfalls auf.


Ähnliche Artikel

Politik und Wirtschaft: Gemeinsam gegen Wirtschaftskriminalität

Obwohl Wirtschaftskriminalität nur einen kleinen Anteil aller verübten Straftaten in der Bundesrepublik Deutschland ausmacht, sind die Folgen umso schwerwiegender. Die

Textil-Discounter Primark kommt nach Hamburg

Irgendwann musste der Tag schließlich kommen: Die umstrittene Billig-Kette „Primark“ will ihr erstes Warenhaus in Hamburg eröffnen: 2016 wird es im

Blitzmarathon: 24-Stunden Jagd auf Hamburgs Verkehrssünder

Achtung liebe Autofahrer! Es gibt wieder einen bundesweiten Blitzermarathon der auch vor Hamburg nicht halt macht. Die Kontrollen beginnen Donnerstag