Rentner auf Diebes-Tour in Lokstedt gefasst

Rentner auf Diebes-Tour in Lokstedt gefasst

Hamburg hat einen Einbrecher weniger. Dieser entspricht jedoch nicht dem typischen Klischeebild, das die meisten Personen von einem Einbrecher haben. Der Grund: bei dem Einbrecher handelt es sich um einen 65 Jahre alten Rentner.

Seine Tat verübte der ältere Herr, mit einem Schraubendreher bewaffnet in Lokstedt. Dabei handelt es sich bei dem Täter um keinen Unbekannten. Bereits im März war er, von der Polizei in der Grelckstraße bei einer ähnlichen Tat gefasst worden. Dank eines aufmerksamen Anwohners konnte der, damals flüchtige Mann von der Kripo überführt werden.

Aus Unachtsamkeit ließ er in der Tatnacht seine Einbruchsutensilien, ein Paar Handschuhe und einen Schraubendreher am Ort des Geschehens zurück. Die Polizei konnte den Täter nur wenige Meter vom Tatort entfernt stellen, wobei dieser sich zunächst unschuldig als neugieriger Anwohner ausgab. Die Polizei begegnete ihm jedoch mit Misstrauen. Ein DNA-Abgleich konnte sicherstellen, dass beide Taten von der gleichen Person, dem 65 Jahre alten Herren begangen wurden. Dier Ermittlungen gegen ihn laufen.

(Artikel: ahoihamburg.net – Quelle: mopo.de)


Ähnliche Artikel

Hamburger Polizei will Möglichkeiten von „Precobs“ prüfen

Für manche mag es vielleicht ein bisschen nach Science-Fiction klingen, aber mithilfe einer Computer-Software namens „Precobs“ (bestehend aus verschiedenen Algorithmen) weiß

Erneut Kurden-Proteste gegen türkische Politik

In Hamburg haben am verkaufsoffenen Sonntag laut Polizei erneut hunderte Menschen gegen die Festnahme von kurdischen Politikern in der Türkei protestiert. Bereits

Polizei jagt Graffiti-Sprüher „DSF“, „TESE“ und „RAGE“

Das Sprayer-Tag „DSF“ ist im Hamburger Stadtbild seit einigen Jahren sehr präsent. Besonders aber in letzten Monaten scheinen die Sprüher