Pünktlich zum Frühling ist die Alsterfontäne wieder in Betrieb

Pünktlich zum Frühling ist die Alsterfontäne wieder in Betrieb

Die Alsterfontäne ist zurück auf der Hamburger Binnenalster: Pünktlich zum Frühlingsanfang am 20. März wurde sie wieder in Betrieb genommen, den Startknopf  drückte Tagesschau-Chefsprecher Jan Hofer gemeinsam mit Hamburgs zweiter Bürgermeisterin Dorothee Stapelfeldt (SPD).

Seit vielen Jahren gilt die Fontäne auf der Alster als wahrer Frühlingsbote. Nun pünktlich zum astronomischen Frühlingsanfang ist es natürlich wieder soweit. Die bis zu 60 Meter hohe Wassersäule sprudelt wieder und prägt maßgeblich das Hamburger Stadtbild. Die Alsterfontäne gibt es seit 1987 auf der Binnenalster, die jährlichen Betriebskosten werden durch Spenden und Sponsoren finanziert.



Ähnliche Artikel

Pinnebergerin fährt auf der Autobahn (A23) rückwärts

Es gleicht einem Wunder, dass niemand verletzt wurde. Eine 39 Jahre alte Pinnebergerin war am vergangenen Sonntagmorgen mit ihrem Ford Fiesta

Flyover: Apple Maps zeigt nun auch Hamburg in 3D

Immer wieder aktualisiert Apple sein 3D-Kartenmaterial für „Apple Maps“. Zu den 11 frisch hinzugefügten Städten die via Flyover abrufbar sind, zählt

Rentner auf Diebes-Tour in Lokstedt gefasst

Hamburg hat einen Einbrecher weniger. Dieser entspricht jedoch nicht dem typischen Klischeebild, das die meisten Personen von einem Einbrecher haben.