Planetarium Hamburg: Informationen und Öffnungszeiten

Planetarium Hamburg: Informationen und Öffnungszeiten

Das Planetarium Hamburg ist ein „Hybrid-Planetarium“ und wurde 1930 im Winterhuder Wasserturm im Hamburger Stadtpark errichtet. Es zählt somit zu den ältesten Planetarien auf der Welt und ist mit seiner modernen technischen Ausstattung führend. Mit einem Konzept des Hamburger Senats im Jahre 2007 will man den Besuchern mithilfe des Planetarium die Auslöser und Konsequenzen des Klimawandels verdeutlichen und ihr Verantwortungsbewusstsein für unseren Planeten kräftigen.

Im Kuppelsaal der 20,6 Meter durchmessenden und von 15.300 LEDs in den Farben Blau, Rot und Grün beleuchtenden Sternenkuppel finden 257 Besucher Platz und 2 Fahrstühle ermöglichen auch Rollstuhlfahrern den Zugang zu dem Planetarium in Hamburg. Die Besucherzahl des Planetariums beträgt im Jahr mehr als 300.000.

Sternenhimmel im Stadtpark genießen

Dargestellt wird der Sternenhimmel im Planetarium mit dem High-End Glasfaserprojektor Zeiss Universarium 9 und mit der dreidimensionalen Echtzeit-Visualisierungs- und Simulations-Software UNIVIEW werden den Besuchern Erd- und Weltraumwissenschaft nähergebracht. Mit dem interaktiven Echt-Zeit 3D-Computergraphik-System Digistar 5 werden den Besuchern neben Ganzkuppelbilder auch live- oder vorproduzierte Videostreams mit Echtzeit-Grafiken geboten und der Mikro-, Bio- und Makrokosmos in 3D vorgeführt.

Ein 5.1 Surround-Sound-System und die ATMOSPHEA-Soundtechnologie sorgen für den Rundumklang mit den Raum-Effekten. Seit dem Jahre 2001 gibt es die Showlaseranlage und Jahr für Jahr werden etwa 30 Lasershows von den Mitarbeitern erarbeitet. Der „DPSS-Laser“ ermöglicht die Lasereffekte und Duft- und Nebelmaschinen und ein leichter Wind sorgen für zusätzliche Effekte während der Vorführungen.

Informationen, Programm und Tickets

Achtung: Das Planetarium wir derzeit umgebaut und bleibt voraussichtlich bis Ende 2016 geschlossen. Dies betrifft auch die Aussichtsplattform. Nähere Informationen auf der offziellen Webseite des Planetarium Hamburg.



Ähnliche Artikel

Hausboote in Hamburg: Wohnen auf dem Wasser

Ob man Hamburg wegen des Hafens, der die Stadt berühmt macht, der Reeperbahn oder einer Musical Aufführung besucht – ein

Totenkopf von St. Pauli: Entstehung und Bedeutung

Dass der FC St. Pauli kein normaler Verein ist muss man niemandem mehr erzählen. Die Fans gehören stimmungstechnisch zu den

Hamburg Blogs: Die Bloggerszene der Hansestadt

Hamburg ist das Tor der Welt ─ und wie es sich für eine moderne Medienmetropole gehört, gibt es hier eine