Nico Suave & Sleepwalker sind das Kontrollierte Kaos

Nico Suave & Sleepwalker sind das Kontrollierte Kaos

Nach langer Zeit melden sich zwei Ikonen des deutschen Hip Hop eindrucksvoll zurück. Nico Suave und Sleepwalker widmen sich dem „Kontrollierten Kaos“ – neue Sounds sowie ein Hauch von Erinnerung an den vergangenen Hamburger Hiphop sorgen für einen frischklingenden Rap.

Suave am Mikrofon und Sleepwalker an den Reglern: Bei den beiden Namen sind „Derbe Beats & derbste Reime“ praktisch vorprogrammiert. Gesanglich unterstützt wird Nico Suave dabei von Sängerin Nima die mal eben mit einer Wahnsinns Stimme daherkommt.

Kontrolliertes Kaos CoverUns hat besonders der Track „Unvergesslich“ gefallen, der auf seinen ehemaligen und fast gleichnamigen Hit „Vergesslich“ anspielt. Ein Song der viele Zitate aus einer vergangen Rap-Ära vereint, dabei werden auch ehemalige Weggefährten gehuldigt wie beispielsweise EINS ZWO, 5 Sterne, Dendemann, Beginner oder Ferris um nur einige zu nennen.

Alles zusammen macht die EP große Lust auf mehr, schade eigentlich dass die neue Scheibe nur Digital erschienen ist. Zumindest wurde an die Vinylliebhaber gedacht und eine begrenze Stückzahl auf den Markt gebracht – gute Musik ist nun mal rar.

Kontrolliertes Kaos feat. Nima – Unvergesslich

Um sich einen Eindruck von der aktuellen EP zumachen, hier der bereits ansprochene Song „Unvergesslich“. Bei dem Track handelt sich um die zweite Videoausklopplung aus dem akutellen Musikprojekt „Kontrolliertes Kaos„, gedreht wurde das gute Stück von The Bastarts, veröffentlicht auf dem Youtube Channel von Sleepwalker und Artikelbild stammt von kontrollierteskaos.de – viel Vergnügen!



Tags assigned to this article:
Hiphop

Ähnliche Artikel

Fettes Brot: „Ich liebte ein Mädchen in Altona …“ (Video)

Fettes Brot hat ein neues Video aus dem aktuellen Album „3 is ‘ne Party“ veröffentlicht und erwähnt auf charmante Weise

Denyo: Titeltrack zum neuen Album #Derbe

Denyo alias Dennis Lisk veröffentlichte das erste Video zum neuen Album Derbe. Der Song ist gleichzeitig auch der Titel-Track zum

Luna Simao: Jede Menge Soul aus dem hohen Norden

Eine absolute Newcomerin aus dem hohen Norden bringt den Soul zum diesjährigen Bundesvision Songcontest. Luna Simao aus Lübeck geht mit