Hamburger Rathaus bröckelt – Steinmetze kennen den Grund

Hamburger Rathaus bröckelt – Steinmetze kennen den Grund

Am vergangenen Wochenende sind Fassadenteile des Hamburger Rathaus auf den Gehweg gefallen – die Große Johannisstraße wurde kurzzeitig gesperrt und der Bereich umgehend abgesichert.

Bröckelt unser schönes Rathaus etwa?

Beauftragte Steinmetze ließen sich am Montag mit einem Kran in 30 Meter Höhe bringen, um sich einen Blick von der Situation zu verschaffen – nun geben die Experten Entwarnung! Der Frost habe dafür gesorgt, dass sich Teile des Sockels gelöst haben. Die beauftragte Firma hat den betroffenen Sockel umgehend mit Draht und Spanngurten gesichert. Selbiges gilt für einen weiteren Sockel, der ebenfalls Risse aufwies. „Dieser Zierturm müsse restauriert werden“, sagte der Sprecher. Er betonte dabei, dass es nahe liegend ist, dass alle vergleichbaren Ziertürme auf dem Rathaus entsprechend zu überprüfen.

➤ Hier weitere Nachrichten aus Hamburg und Umgebung.


Ähnliche Artikel

Park-and-Ride soll in Hamburg kostenpflichtig werden

Hamburgs Wirtschaftsbehörde will das Angebot von Park-and-Ride-Plätzen ausweiten und verbessern, gleichzeitig wird die Nutzung der Parkplätze Gebühren kosten, so berichtet

Politik und Wirtschaft: Gemeinsam gegen Wirtschaftskriminalität

Obwohl Wirtschaftskriminalität nur einen kleinen Anteil aller verübten Straftaten in der Bundesrepublik Deutschland ausmacht, sind die Folgen umso schwerwiegender. Die

Dalai Lama in Hamburg: Fast schon eine Tradition

Das geistliche Oberhaupt der Tibeter, der Dalai Lama ist am gestrigen Freitag zu einem fünftägigen Besuch in der Hansestadt eingetroffen. Von Samstag bis