Hamburg bietet Krimifans mörderisch gute Unterhaltung

Hamburg bietet Krimifans mörderisch gute Unterhaltung

Sonntagabend, 20.15 Uhr ist Deutschland fest in Tatort-Hand. Die Krimi-Reihe der ARD ist seit über 40 Jahren ein Quotenrenner und für viele einfach Kult. Rund um die 90-minütigen TV-Filme hat sich eine lebhafte Fankultur gebildet, die ihrer Leidenschaft sehr aktiv nachgeht.

Im Internet gibt es etliche Fanseiten, aktuelle Folgen werden von einem wahren Twitter-Feuerwerk begleitet und in Tatort-Kneipen wird gemeinsam geguckt. Allein in Hamburg gibt es zehn Lokale, in denen man zusammen mit anderen Fans der Mördersuche beiwohnen kann. Ob nun im Grünen Jäger, in der Magdalena Bar oder Kulturhaus III&70 am Schulterblatt. Die Hansestadt hat für Krimi-Fans aber noch viel mehr an Spannung zu bieten.

Stadtrundgänge durch die Unterwelt

Kriminalgeschichtlich hochinteressante Stadtteile zum Beispiel – Kiez und Reeperbahn bieten einen riesigen Fundus für Geschichten aus der Unterwelt. Wer sich ein Quartier in St. Pauli sucht, ist mittendrin und schnuppert die besondere Atmosphäre. Am besten lassen sich Pensionen in Hamburg über thomascook.de finden.

Auf den Spuren berühmter Verbrechen lässt es sich dann im Rahmen einer kriminellen Stadtführung wandeln. Sachkundige Führer begleiten den Rundgang von Tatort zu Tatort. Noch mehr Nervenkitzel verspricht die Krimi-Nachtwanderung, eine interaktives Outdoor-Schauspiel, an dem die Gäste direkt beteiligt werden. An bestimmten Stationen werden Texte und Szenen aufgeführt – Krimi-Literatur gerät quasi in Bewegung.

Gänsehaut zur Gänseleber

Im Indoor-Bereich befindet sich mit dem Imperial Theater eine der bedeutendsten Bühnen für Kriminalstücke in Hamburg. Von Edgar-Wallace-Klassikern wie „Die toten Augen von London“ bis hin zu Stücken mit Lokalkolorit wie dem „Polizeirevier Davidwache“ deckt das Theater die ganze Krimi-Bandbreite ab.

Die Schauspieler sind zudem im Krimi-Salon im Hotel Reichshof aktiv: Zum 4-Gänge-Menü gibt’s hier blaue Bohnen, natürlich nur in Form von Platzpatronen. Die Gäste werden als Statisten Teil der Aufführung, die Darsteller sitzen mit ihnen am Tisch. Aktuell sorgt das Stück „Der Unheimliche“ für Gänsehaut zur Gänseleber.

Ein Mörder zum Dessert – Krimidinner

Krimidinner oder Dinnerkrimis gibt es mittlerweile in vielen Städten von verschiedenen Anbietern. In Hamburg ist natürlich auch „Das Original Krimidinner“ vertreten, das an verschiedenen Orten stattfindet. Darüber hinaus ist die Hamburger Speicherstadt Schauplatz kulinarischer und kriminalistischer Genüsse. In der historischen Kulisse des Speicherbodens wird ein „fangfrisches Verbrechen“ serviert und die Gäste helfen dem Kommissar bei der Aufklärung. Dabei wird authentische Polizeiarbeit geleistet – von der Beweisstücksicherung bis zum Verhör. Guten Appetit und gute Jagd.


Ähnliche Artikel

Marseille: Hamburgs Partnerstadt an der Côte d’Azur

Wir sind zu Gast in Frankreichs ältester und wichtigster Hafenstadt. Marseille ist mit seinen rund 830.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Frankreichs. Die

Visit Hamburg: Hansestadt geschaffen aus Wind und Wasser

Hamburg, die zweitgrößte Stadt Deutschlands, wurde aus den Elementen Wind und Wasser geschaffen. An einem lauen Sommertag gibt es vermutlich

Die große Kreuzfahrtsaison 2014 in Hamburg

Die neue Kreuzfahrtsaison 2014 in Hamburg ist eröffnet und verspricht wieder große Namen: Queen Mary 2, Queen Elizabeth, Legend of the