Schon wieder: Fünf Autos in Uhlenhorst ausgebrannt

Schon wieder: Fünf Autos in Uhlenhorst ausgebrannt

In der Nacht zu Mittwoch brannten auf der Uhlenhorst fünf Autos, vier weitere wurden durch die Hitze angesenkt.

Die Randale und linksradikale Gewalt rund um den G20-Gipfel in Hamburg ist erst wenige Tage her – jetzt brennen schon wieder Autos. Im Hamburger Stadtteil Uhlenhorst wurde in der Nacht fünf Autos abgefackelt. Sowohl in die Petkumstraße als auch in den Straßen Ulmenau und Birkenau mussten Einsatzkräfte anrücken. Vier weitere Autos wurden durch die Hitze beschädigt.

Die ersten drei Fahrzeuge brannten nach Angaben der Feuerwehr um 01:52 Uhr, die anderen beiden Autos um 2:12 Uhr. Hinweise auf Tatverdächtigen oder politischen Motive gibt es den Polizeiangaben zufolge bisher nicht.

➤ Hier weitere Nachrichten aus Hamburg und Umgebung.

(Artikel: ahoihamburg.net – Informationen: RP Online)


Ähnliche Artikel

Hamburger Flughafen soll Helmut Schmidt Airport heißen

Viele Hamburger wünschen es sich sehnlichst – nun ist die mögliche Umbenennung des Hamburger Flughafens in „Helmut Schmidt Airport“ ein

Hamburger Polizei will Möglichkeiten von „Precobs“ prüfen

Für manche mag es vielleicht ein bisschen nach Science-Fiction klingen, aber mithilfe einer Computer-Software namens „Precobs“ (bestehend aus verschiedenen Algorithmen) weiß

Blöd gelaufen: AfD-Schmierfink in der Mö erwischt

Es gibt Dinge, die sollte man sein lassen – besonders bei helllichten Tage in einer belebten Einkaufsstraße in Hamburg. Beispielsweise