Kurzes Vergnügen: easyJet gibt Standort Hamburg wieder auf

Kurzes Vergnügen: easyJet gibt Standort Hamburg wieder auf

Die Fluggesellschaft easyJet zieht sich im kommenden Jahr vom Hamburger Flughafen weitgehend zurück – das gab Thomas Haagensen, Geschäftsführer von EasyJet Deutschland, nun bekannt.

EasyJet verlässt Hamburg, weil der Erfolg ausblieb. In Zukunft möchte die Fluglinie sich verstärkt auf Flughäfen konzentrieren, an denen das Unternehmen bereits erfolgreich positioniert ist – wie beispielsweise Berlin-Schönefeld.

Bis zu 130 Beschäftigte von der Maßnahme betroffen

Zwar wird die britische Airline weiter nach Hamburg fliegen – im Vergleich zum aktuellen Stand sinke die Fluggastkapazität aber um zwei Drittel, so Haagensen gegenüber dem Hamburger Abendblatt. Laut Angaben von easyJet sind von der Schließung von der Basis Hamburg rund 120 bis 130 Beschäftigte betroffen. Aktuell gebe es aber dadurch keine Änderungen im Flugplan.

➤ Hier weitere Nachrichten aus Hamburg und Umgebung.

(Artikel: ahoihamburg | Bild: Pixabay via Wolny)


Ähnliche Artikel

Guten Rutsch und ein glückliches neues Jahr Hamburg

Das Jahr neigt sich dem Ende, es sind nur noch wenige Stunden und Hamburg begrüßt das neue Jahr 2014! Ob

Dunkin‘ Donuts will nach Hamburg kommen

Donut-Fans in Hamburg haben allen Grund zum jubeln: Die US-Kette Dunkin‘ Donuts plant die Eröffnung von Restaurants in der Hamburger

Udo Lindenbergs Museumsprojekt „Panik City“ vorerst stillgelegt

Nach jahrelangen Verhandlungen wird es nun vorerst kein Udo-Lindenberg-Museum in Hamburg geben. Die Stadt und der Panik-Rocker Lindenberg sprechen nicht mehr