Flanieren und Shoppen im Hanse Viertel Hamburg

Flanieren und Shoppen im Hanse Viertel Hamburg

Shoppen mit Stil im Hanse Viertel, auf einer Fläche von rund 9.000 qm laden zahlreiche exklusive Geschäfte und Boutiquen zum schlendern und einkaufen ein. Täglich bummeln circa 20.000 Besucher durch die Einkaufspassage und bestaunen die Angebote der fast 60 Geschäfte. Dennoch herscht hier meist hanseatische Ruhe, denn durch die Weitläufigkeit der Passage ist eine ruhiger und entspannter Bummel fast garantiert.

Shoppen also ganz ohne Hektik und Stress und doch auf höchsten Niveau, das ermöglicht das Hamburger Hanse-Viertel. Die Einkaufspassage ist auch ein kleines architektonisches Meisterwerk, kein Wunder: Sie wurde von keinem Geringeren als Stararchitekten Gerkan, Marg und Partner entworfen. Das Hanse viertel liegt sehr zentral nahe Rathaus und Gänsemarkt. Besucher des Hanse-Viertels wünschen sich ein Einkaufserlebnis jenseits der Hektik und Unruhe großer Malls und Einkaufszentren. Sie bummeln in entspannter Atmosphäre und erleben ausgesuchte Geschäfte, hochwertige Waren und exzellenten Service, gekrönt von einer Komposition kulinarischer Köstlichkeiten. Das Hanse Viertel ist eine Einkaufspassage in der Hamburger Innenstadt zwischen Poststraße und Große Bleichen.

Kulinarisches erleben und genießen

Kulinarisch hat das Hanse Viertel viel zu bieten, ganz gleich welche Preisklasse. Cafés und edle Restaurants verwöhnen mit wahren Gaumenfreuden der besonderen Art.

Als Besucher des Hanse-Viertels braucht man sich um das Wetter keine Sorgen machen, ob es draußen regnet, stürmt oder schneit. Die längste Einkaufspassage Hamburgs und seine rund Geschäfte sind komplett mit Glaskuppelfenstern überdacht. Die besagten Architekten hatten dabei eine Vorbild, die „Mailänder Galleria“ ─ aber auch Urbane Eleganz und hanseatische Tradition verbinden.

Geschichtliches zum Hanse Viertel

Das Hanse Viertel wurde am 14. November 1980 nach einer Bauzeit von circa 30 Monaten feierlich eröffnet, ein Jahr später folgte das anliegende Hotel und im Jahre 1983 ein Parkhaus mit über 400 Parkplätzen. Der ganze Gebäude-Komplex ist mit seiner Einkaufspassage sowie Hotel, Büros und Wohnungen insgesamt 45.000 m² groß. In der Außenfassade des Gebäaudes wurden über 150.000 gebrannte Ziegelsteine verarbeitet. Die Architekten Gerkan und Marg wollten den Komplex passend zum heute anliegenden Renaissance Hotel bauen.

Die Öffnungszeiten und Verkehrsanbindung

Hier befindet sich ein Übersicht über alle Geschäfte die im Hanseviertel vertreten sind: Von Timberland, über Sahling Düfte bis hin zum Sansibar Store.

Montag – Samstag: 10:00 – 20:00 Uhr
Grosse Bleichen, 20354 Hamburg

S1 – Haltestelle: Jungfernstieg
U1 – Haltestelle: Jungfernstieg
U2 – Haltestelle: Gänsemarkt


Tags assigned to this article:
Einkaufspassage

Ähnliche Artikel

Elegant shoppen und genießen im Levantehaus

Das alte Kontorhaus in Hamburg, mit seiner preisgekrönten, denkmalgeschützten Fassade, besticht durch eine einzigartige Architektur und lädt zum Verweilen ein.

Kaisergalerie: Edle Einkaufspassage in Hamburg

Riesige Design-Ringleuchten sorgen für sanftes Licht in der neuen Kaisergalerie. Gemeißelte Kronen, hohe Sandsteinsäulen und eine renovierte Kassetten-Decke wirken wie nagelneu ─ 14 Läden

Prospekte aus Hamburg und Umgebung online ansehen

Ständig liegen Prospekte im Briefkasten, doch im seltensten Fall durchstöbert man sie ─ und wenn man doch mal, kurz vor