ELBJAZZ Festival: Hamburg wird zur großen Jazz-Bühne

ELBJAZZ Festival: Hamburg wird zur großen Jazz-Bühne

Jazz in all seinen Farben und Formen erleben, maritimes Flair genießen und mit der Barkasse von Konzert zu Konzert schippern ─ das Hamburger Elbjazz-Festival steuert seiner sechsten Ausgabe entgegen.

Am 29. und 30. Mai ist es wieder soweit ─ dann treten an den verschiedensten Schauplätzen rund um den Hamburger Hafen wieder die Stars und Sternchen der Jazzszene auf. Rund 50 Konzerte auf 10 Bühnen finden sich auf dem Festival-Plan des ELBJAZZ Festivals. Mit dabei sind Künstler wie der Pianist Baptiste Trotignon, vierfache Downbeat-Poll Gewinnerin Cécile McLorin Salvant, KUU! aus Berlin, ECHO JAZZ Preisträger Hans Lüdemann, Lizz Wright, Allan Harris und viele mehr.

Große Momente beim Elbjazz Festival erleben

Als Kulisse dienen Bühnen z.B. in der HafenCity oder auf dem Werftgelände der Hamburger Traditionswerft Blohm & Voss. Damit man problemlos von Konzert zu Konzert wechseln kann, sind die Locations verbunden durch HADAGFähren und Barkassen – somit ist ganz nebenbei auch für Hafenrundfahrten im Rahmen des Festival-Besuchs gesorgt.

Neben dem musikalischen Programm wird das zweitägige ELBJAZZ Festival untermauert durch ein vielfältiges Rahmenprogramm bestehend aus Workshops, Ausstellungen und Kinderprogramm. Noch gibt es Tickets bzw. Tagestickets über den ELBJAZZ-Ticketservice oder bei den bekannten Vorverkaufsstellen …



(Artikel: ahoihamburg | Pressebild © ELBJAZZ Festival, Axel Klatt)


Ähnliche Artikel

St. Pauli Theater bringt „Hamburg Royal“ auf die Bühne

Nach „Linie S1“ bringt das St.-Pauli-Theater ein neues Hamburg-Musical auf die Bühne, dass den Titel „Hamburg Royal“ trägt. Inszeniert und

Affordable Art Fair in Hamburg: Kunst zum Verlieben fair!

Ist das Kunst oder kann das weg? Wegzudenken ist die innovative Ausstellung aus den Hamburger Messehallen definitiv nicht mehr. Bereits

Hamburger Nächte: Elektronische Musikvielfalt erleben

Vor knapp einem Monat startete eine neue Facebookseite für die Clubszene Hamburgs. Hamburger Nächte beschäftigt sich dabei nicht mit dem bekannten