Ein Musical aus 1001 Nacht: Aladdin kommt nach Hamburg

Ein Musical aus 1001 Nacht: Aladdin kommt nach Hamburg

Musicalfans in ganz Europa dürfen sich auf eine hochkarätige Premiere freuen. Anfang Dezember feiert das Disney-Stück Aladdin Europapremiere in der Hansestadt. Und die Kombination Hamburg und Musical lockt erneut mit einem vielversprechenden Angebot.

Zauberhafte Welten in der Hansestadt

Zahlreiche der erfolgreichsten Musicals stammen aus dem Hause Disney. So kommt Ende des Jahres nach Tarzan und dem König der Löwen der neueste Hit vom Broadway nach Deutschland. Das Musical Aladdin macht sich auf, seine Gäste in die bezaubernde Welt des Orients zu entführen. Es darf geträumt und in Erinnerungen an die Märchen der eigenen Kindheit geschwelgt werden. Und auch das Urprinzip eines erfolgreichen Märchens wird aufgegriffen und modern vertont. Drei Wünsche gewährt der Flaschengeist Dschinni seinem Entdecker Aladdin. Im Grunde seines Herzens möchte dieser aber nur eines: das Herz seiner Angebeteten Jasmine für sich gewinnen. Doch ganz so märchenhaft einfach ist es dann doch nicht und Aladdin und seine Gefährten erwarten zahlreiche Widrigkeiten und Hindernisse. Auf dem Klassiker „Aladdin und die Wunderlampe“ basierend, verspricht dieses Musical einen zauberhaften, spannenden und mitreißenden Abend. Für die Besucher der Neuen Flora in Hamburg also durchaus ein würdiger Ersatz des nun endenden Stückes „Das Phantom der Oper“ von Andrew Lloyd Webber.

Musicalfans erwartet beim Besuch von Aladdin:

  • wunderschöne Musik aus der Feder von Alan Menken, dem Komponisten zahlreicher Disney-Hits
  • beeindruckend geschriebene Texte der Oscar-Preisträger Howar Ashman und Tim Rice
  • faszinierende Kostüme und ein atemberaubendes Bühnenbild
  • eine romantische Geschichte mit einer guten Portion Spannung
  • eine Reise in eine märchenhafte Welt
[ot-video type=“youtube“ url=“https://www.youtube.com/watch?v=h4sl3sQPzgc“]

Das Erfolgsduo: Musicals und Hamburg

Das Interesse der Deutschen an Musicals ist seit Jahren ungebrochen. Entweder liebt oder hasst man die moderne Form der Operette. Die Hansestadt Hamburg jedoch bildet seit vielen Jahren einen der beliebtesten Standorte dieser Form der musikalischen Unterhaltung in der ganzen Bundesrepublik. Grund dafür sind die kulturelle Vielfalt und der angenehm nordische Charme der Großstädter. Die Mischung macht es gerade hier aus und katapultiert Hamburg Jahr für Jahr an die Spitze der beliebtesten Reiseziele in Deutschland. Es lohnt sich also, nach einem bezaubernden Abend noch ein oder zwei Nächte anzuhängen. Und das für alle, vom Single bis zur Familie. Wer gleich zu Beginn der Spielzeit anreist, kann sogar den Jahreswechsel in der Stadt verbringen. Hotels gibt es in unmittelbarer Nähe zum Stage Theater Neue Flora und natürlich in anderen Ecken der Stadt zur Genüge.

(Artikel: ahoihamburg | Pressebild: Von Stage Entertainment)


Ähnliche Artikel

Sommerdom: Neue Attraktionen für Groß und Klein

Es geht wieder los – der große Sommerdom öffnet seine Türen: Für die nächsten 31 Tage  verwandelt sich das Heiligenstefeld wieder in eine

Älteste akrobatische Salsa-Tänzerin erobert das St. Pauli Theater

Am Mittwoch konnte sich das St. Pauli Theater am Spielbudenplatz über einen ganz besonderen Gast freuen: Paddy Jones, mit 80 Jahren die

Session.One: Jam-Session mitten in der Schanze

Hamburg hat seine Session.One wieder! Soul, HipHop, Funk, Jazz oder Experimental, jeder Musikliebhaber ist herzlichst eingeladen mit zu jammen, zu connecten und