Bahn-Streik: Ab 21 Uhr stehen Hamburgs Bahnen still

Bahn-Streik: Ab 21 Uhr stehen Hamburgs Bahnen still

Bundesweiter Bahnstreik ─ ja, schon wieder! Die Lokführergewerkschaft (GDL) will am heutigen Dienstagabend den Zugverkehr in Deutschland für 9 Stunden lahmlegen. Betroffen sind sowohl die Fern- und Regionalzüge als auch Güterzüge und S-Bahnen.

Die GDL ruft ihre Mitglieder im Tarifstreit mit der Bahn zu einem bundesweiten Streik von Dienstagabend um 21 Uhr bis Mittwochmorgen um 6 Uhr auf. Zum Streik aufgerufen sind nicht nur die Lokomotivführer und Zugbegleiter, sondern wirklich alle GDL Mitglieder: Also auch beispielsweise die Bordgastronomen, Instruktoren, Trainer und Disponenten in allen Eisenbahnverkehrsunternehmen der Deutschen Bahn. Es geht wieder um mehr Geld, weniger Arbeitszeit und vor allem weniger Belastung ─ wieder sind die Leidtragenden die Bahnkunden.

Kurz gesagt: Ab 21 Uhr werden fast alle Hamburger Bahnen stillstehen und voraussichtlich werden wieder zehntausende Pendler und Fernreisende in ganz Deutschland von dem Ausstand betroffen sein. In wie weit Ersatz- Busse und Taxis eingesetzt werden bleibt abzuwarten.

Aktuelle Hinweise zu Fahrplanänderungen ✖ HVV Störungsmeldungen bei Twitter


Tags assigned to this article:
S-Bahn

Ähnliche Artikel

Politik und Wirtschaft: Gemeinsam gegen Wirtschaftskriminalität

Obwohl Wirtschaftskriminalität nur einen kleinen Anteil aller verübten Straftaten in der Bundesrepublik Deutschland ausmacht, sind die Folgen umso schwerwiegender. Die

Wohnungspreise in Hamburg erneut kräftig gestiegen

Wer in Hamburg eine Wohnung sein Eigentum nennen möchte, muss dazu immer kräftiger in die Tasche greifen: Laut dem Immobilienverband

Pinnebergerin fährt auf der Autobahn (A23) rückwärts

Es gleicht einem Wunder, dass niemand verletzt wurde. Eine 39 Jahre alte Pinnebergerin war am vergangenen Sonntagmorgen mit ihrem Ford Fiesta