Zur Traube – urige Weinstube und Restaurant

Die Weinstube „Zur Traube“ im Herzen von Ottensen. Hier lassen sich nationale und internationale Weine von renommierten Winzern in uriger Atmosphäre genießen. Ganz nebenbei lässt sich hier auch noch ganz hervorragend schlemmen!

Die Traube ist Hamburgs ältester Weinstube. 50 offene Weine und über 250 Flaschenweine aus allen Ländern stehen Weinliebhabern hier zur Auswahl. Das Weinangebot richtet sich natürlich nach der Jahreszeit. Im Sommer stehen beispielsweise frische und leichte Sommerweine im Vordergrund – diese lassen sich bei schönem Wetter auch auf der kleinen Terrasse vor dem Haus genießen. Natürlich ist es auch möglich die Weine außer Haus zu erwerben.

Passend zum Wein französisch schlemmen

Im Jahr 2005 wurde die Weinstube von heutigen Besitzern komplett renoviert. Unten urig – oben wartet ein helles modern eingerichtetes Restaurant. Hier gibt es eine saisonale Karte mit wechselnden Gerichten & Desserts vom französischen Koch.

In der Weinstube „Zur Traube“ trifft sich nicht nur die ansässige Weinszene, sondern auch Menschen wie Du & Ich, die einfach nur ihre Zeit genießen wollen. Nach einem Einkaufsbummel durch Altona ist die Weinstube also ideal für jedermann – besonders für Pärchen.

Adresse & Öffnungszeiten der Weinstube Zur Traube

Adresse: Karl-Theodor-Straße 4, 22765 Hamburg
Geöffnet: Montags bis Samstags von 18:00 – 00:00 Uhr – Sonntags von 17:00 – 00:00 Uhr
Weitere schöne Restaurants in der Umgebung lassen sich in unserer Kategorie Gastronomie in Hamburg entdecken.

Mantis Life Store ─ Skateshop und wundervolle Streetwear

Es gibt einige Skateshops in Hamburg – manche kommen, andere gehen mit der Zeit! Mantis nahe dem Gänsemarkt hingegen ist eine echte Institution.

Mantis bietet eigentlich alles, was das Skaterherz begehrt. Ob man nun ein neues Deck sucht, neues Griptape benötigt, die Kugellager wechseln oder ein eigenes Skateboard zusammenstellen möchte – bei Mantis in der Großen Theaterstraße wird man fündig. Aber nicht nur Skater finden sich hier perfekt zu recht. Jeder der Urban-Fashion mag, kann bei Mantis stöbern. Der Skateshop führt Marken wie Nike SB, Adidas Shoes, Palace, Element, TRAP Skateboards, SUPREME, Levis und viele mehr.

Sneaker fürs Skateboard und die Straße

Adidas Sneaker im Mantis Skateshop

Adresse & Öffnungszeiten von Mantis Life Store

Adresse: Große Theaterstraße 7, 20354 Hamburg
Geöffnet: Montags bis Samstag von 12:00 -19:00 Uhr

Seit dem November 2011 gibt es gegenüber von Mantis auch noch einen Laden speziell für Longboard-Fans und Freaks. Eine große Auswahl an Longboards von Top-Marken Mercer, Loaded, Globe, Penny, oder Long Island sind hier erhältlich. Natürlich nehmen Mantis und der Longboardshop auch regelmäßig am verkaufsoffenen Sonntag teil. Mehr angesagte Geschäfte & Stores wie Mantis warten auf Dich in unsere Kategorie Hamburg Shopping. Thomas I-Punkt und Titus sind natürlich auch darunter – einfach mal reinschauen und stöbern.

Merken

Merken

Stadt Hamburg kauft das Gasnetz zurück

Am 1. Januar 2018 erwirbt die Stadt Hamburg ihr Gasnetz zu 100 Prozent zurück. Von dem Senatsbeschluss berichtet der NDR 90,3. Der Senatsbeschluss beruht auf einem Volksentscheid vom September 2013. Der Mehrheitsgesellschafter E.ON verkauft der Stadt Hamburg 74,9 Prozent.

Der Preis wurde auf 275 Millionen Euro festgesetzt. Dadurch hält die Stadt dann 100 Prozent der Hamburger Netz GmbH. 2013 stimmte die Mehrheit der Hamburg für einen kompletten Rückkauf der Fernwärme-, Gas- und Stromnetze. Jens Kerstan von den Grünen ist Umweltsenator und begrüßt den Neuigkeiten. Er verspricht sich davon, dass die Stadt mehr Spielraum und mehr Möglichkeiten bei der Umsetzung der Energiewende hat.

Der Bund nannte es, einen zweiten guten Schritt bei der Umsetzung des Volksentscheides. Der Rückkauf des Wärmenetzes wird begrüßt und erwartet, dass die Weichen nun in Richtung der erneuerbaren Energie gestellt werden. Das Stromnetz ist erneut im Besitz der Stadt Hamburg, da ist der Rückkauf des Gasnetzes laut dem Bund der nächste logische und gute Schritt bei der Umsetzung des Volksentscheides. Der Volksentscheid lief unter der Bezeichnung: „Unser Hamburg – Unser Netz“.

Auch Fernwärme soll zurück in die Hände der Stadt

Dirk Seifert ist zweiter Vorsitzender des BUND Hamburg. Er erklärt, dass der nächste Schritt ist eine Lösung mit Vattenfall zu finden, damit die Stadt Hamburg auch die Fernwärme zurückkaufen kann. Ein Vorteil ist, dass Hamburg nach dem Rückkauf das Kohlekraftwerk Wedel vom Netz nehmen kann, ohne dass das Kohlekraftwerk Moorburg als Ersatz einspringt. Es wird derzeit schon nach Alternativen für das Kohlekraftwerk gesucht. Eine Variante ist die „Nordvariante“, welche ohne eine Wärmetrasse unter der Elbe auskommt.

➤ Hier weitere Nachrichten aus Hamburg und Umgebung.

(Artikel: ahoihamburg.net – Bild: Pixabay, Informationen: RP Online)

Strompreiserhöhungen: So werden Strompreise beeinflusst

Endverbraucher stellen sich immer öfter die Frage, was zu den steigenden Kosten führt. Der Wirtschaftszweig „erneuerbarer Energie“ wird von der EEG, vorwiegend durch Marktprämie wie Umlagebefreiung bestimmt. Dadurch entstehen für die Verbraucher Mehrkosten und Mitnahmeeffekte. Hierzu kommen rasant ansteigende Importkosten fossiler Energien, ab 2000-2011 stieg Erdöl von 28 US-Dollar pro Barrel auf 95$. Der jährliche Kostenfaktor bei Gas pro Terajoule erhöhte sich von 3000 auf 7100 Euro. Eine Tonne Steinkohle kostet damals 42€ und heute 106 Euro.

Folgende Bestandteile beeinflussen die Strompreise

Die Dynamik der erneuerbaren Energiequellen unterteilt sich in Erzeugnis, Erwerb, Vertrieb wie insgesamt 24,7% Gewinnmarge. Die 22,9%-tigen Versteuerung gliedert sich in 6,9 Prozent Strom-und 16 Prozent Mehrwertsteuer auf. Zusätzlich fallen pauschale 22,7 Prozent Provisonen für Nettonetz, Zählerbereitstellung, Messung sowie Abrechnung an. Und zum Schluss schlagen noch gute 29,7% an Abgaben/Umlagen zu Buche.

Enorme Unterschiede bei regionalen Strompreisen

Eine umfangreiche Preis-Studie des Portals „stromauskunft.de“ verdeutlicht deutschlandweit große Differenzen der Tarife. Die 1.437 teilnehmenden Städte wurden tabellarisch analysiert und grafisch in einer Karte dargestellt. Der erzeugte Strompreis Atlas zeigt auf einem Blick erkennbar günstige oder teure Regionen. Folgendes Bild ergibt sich beim Grund-Versorgungstarif der Zehn deutschen größten Metropolen. Wer ländliche bzw. in Frankfurt am Main, Essen oder Stuttgart wohnhaft ist zahlt für die Energieversorgung einen hohen Preis. Kunden die in Bremen, Düsseldorf oder München leben, erhalten ihre Stromversorgung günstiger. Die verschiedenen regionalen Energiepreise sind von lokaler Wettbewerbsfähigkeit, Nutzungsgebühr, Bevölkerungsdichte und Wechselverhalten abhängig.

Deutschlands Preisgünstige Energielieferanten

Im Stromtarif Dschungel kann man auf den Markt schnell die Übersicht verlieren. Hier einige sinnvolle Hinweise um einen geeigneten Anbieter zu finden. Es gibt Experten zu folge drei Energiekunden-Typen. Bin ich mit meinen persönlichen Bedürfnissen ein Aktiver, Komfortabler oder Internet scheuer Endverbraucher! Als weiterer Punkt sollte auf der Checkliste das durch Forsten von Bewertungs-, und Vergleichs-Portalen stehen. Die vier überregionalen großen Stromanbieter E.ON, EnBW, Vattenfall sowie RWE teilen sich das Hochspannungsnetz quer durch Deutschland. Weltweit Marktführender Spitzenkandidat ist das in Düsseldorf ansässige E.ON Unternehmen. Ihm folgt der Dortmunder Energielieferanten RWE AG. In Karlsruhe Sitz der EnBW Anbieter und Schlusslicht bildet aus Norddeutschland Vattenfall Europe AG.

Empfehlungen zum Stromtarif-Vergleich:

Im Netz tummeln sich viele Vergleichsrechner und Portale um den besten Stromtarif zu finden – am besten informiert man sich im Vorwege durch Ratgeber wie stromvergleich-ratgeber.de – die Seite beinhaltet ebenfalls einen nützlichen Vergleichsrechner.

1. bester-stromanbieter.net
2. Strom-Magazin.de
3. check24.de
4. E-wie-einfach.de

Übrigens: Grundanbieter und Naturstromanbieter bieten Beide auch Ökostrom. Falls Du Dich speziell für Naturstrom interessiert, solltest Du Dir unseren Beitrag zu diesem Thema anschauen. Weitere hilfreiche Artikel befinden sich in unserem Ratgeber!

Tipps für die Wohnungssuche in Hamburg – so klappt’s endlich!

Die Wohnungssuche in Hamburg gestaltet sich meist nicht einfach, denn es gibt viel zu wenig Wohnungen und bezahlbar ist der Wohnraum oft gar nicht. Bei einer Besichtigung stehen reihenweise andere Wohnungssuchende vor der Tür, doch es gibt einige Tricks, um doch eine günstige Wohnung zu finden.

Eine Wohnungsbesichtigung muss man sich heutzutage so verstellen, als ob man sich um eine freie Arbeitsstelle bewerben würde.

An erster Stelle sollte man pünktlich erscheinen, der Vermieter sieht dann gleich: Es ist ein zuverlässiger Mieter. Sehr gut wäre es auch, gleich zum Termin eine Mappe mit Bescheinigungen mitzubringen, damit man dem Vermieter die benötigten Unterlagen gleich überreichen kann. Erkundigung sind vorher einzuholen!

Was gehört in die Mappe für die Wohnungsbesichtigung?

Besonders wenn man nach günstigen Wohnungen in Hamburg Zentrum Ausschau hält, ist eine Bewerbungsmappe eigentlich Pflicht. Eure meisten Mitbewerber werden auf jeden Fall eine haben. Viele Studenten bringen auch gleich die schriftliche Absicht zur Bürgschaft ihrer Eltern mit – daran lässt sich erkennen, wie umkämpft der Wettbewerb ist. Bei einer Besichtigung einer 2-Zimmer Etagenwohnung mit Balkon in Barmbek-Süd oder Sternschanze, können schon mal locker 50 Leute erscheinen. Chance also 1:50 + X!

  • Kurzer Lebenslauf mit Foto (achte darauf, dass es professionell wirkt und das Foto sympathisch ist).
  • Ein kleines Begleitschreiben ist unabdingbar! Mit den richtigen Worten, kann man sich von der Konkurrenz abheben.
  • Eine ordentliche Mieterselbstauskunft, diverse Vorlagen dazu befinden sich im Netz.
  • Eine Schufa-Auskunft die zeigt, dass man liquide und zahlungswillig ist.

Kopien der letzten drei Gehaltsabrechnungen und Kopien vom Personalausweis (Vorderseite + Rückseite) sollte man erst übermitteln, wenn die Sache konkreter wird. Man schützt so die eigenen Daten! Das ist natürlich im Anschreiben zu vermerken.

In Hamburg wohnen bedeutet Abstriche machen

Die eigenen Vorstellungen erfordern Abstriche und Flexibilität, denn eine günstige Wohnung ist oft nicht mit den eigenen Wünschen zu vereinen. Man sollte sich nicht auf eine bestimmte Quadratmeterzahl festlegen und auch der Stadtteil muss flexibel gewählt werden können. Muss ein Balkon sein? Wird ein Dielenboden gewünscht? Alle Wohnungssuchende müssen Abstriche machen, also muss vorher klar sein, auf was man wirklich Wert legt und auf was man verzichten kann.

Altbau statt Neubauwohnung

Nutze Deine soziale Reichweite!

Die Wohnungssuche ist kein Geheimnis, Freunde, Bekannte, Verwandte und Facebook müssen wissen, dass man eine Wohnung sucht und wie die eigenen vier Wände aussehen sollen. Denn viele Wohnungen werden durch persönliche Kontakte vermittelt. Also sollte die Suche auch publik gemacht werden. Von Vorteil ist es auch, wenn man Mitglied einer Baugenossenschaft ist, es ist eine sehr günstige Variante und die Mitglieder erfahren auf jeden Fall von der freien Wohnung.

Bei Facebook gibt es auch diverse Gruppen und Communities für die Wohnungssuche in Hamburg – beispielsweise „Wohnungen Hamburg“ oder „Wohnungen.frei.in.Hamburg“. Also statt nur die eigene Reichweite zu nutzen, auch einfach mal in den Gruppen von Facebook stöbern!

Junges Pärchen beim Umzug in Hamburg

Gib Dich nicht zu kritisch!

Szene-Viertel sind zu vermeiden, denn hier sind die Mieten besonders hoch. Außerhalb des Stadtzentrum sind die Miet-Wohnungen oft günstiger, aber genauso schön. Mitten in der Stadt sind oft 40 Leute und mehr an der Wohnung interessiert, etwas außerhalb sind es „nur“ 15. Kommt es zu einer Besichtigung sollte man sich auf jeden Fall taktisch klug verhalten. Es darf auf keinen Fall erwähnt werden, dass der zukünftige Mieter im Mietverein ist. Ein Zollstock, um die angegebene Quadratmeterzahl nachzumessen, sollte auch zu Hause bleiben. Ein guter Eindruck muss auch hinterlassen werden, ein gepflegtes Erscheinungsbild ist „Pflicht“.

Letzten Endes entscheidet der Vermieter, wem er die Wohnung überlässt und mit einem gepflegten Äußeren steigen zumindest die Chancen. Beim Mietrecht sollte man sich zurückhalten, kein Vermieter möchte Belehrungen und Vorschriften seitens der Mieter.

Auf diese Dinge kommts bei der Wohnungssuche in Hamburg an: Immer freundlich bleiben (freundlich heißt nicht Arschkriecher), eine überzeuge Mappe, deutliches Interesse vermitteln, eine seriöses Erscheinungsbild und zu guter Letzt natürlich Euer monatliches Einkommen. Somit kommt ihr sicher in die engere Wahl. Weitere Tipps rund um die Wohnungssuche findet Ihr in unserem Ratgeber!

Noch ein paar Tipps für Studenten und Azubis auf Wohnungssuche

Der Zulassungsbescheid der UNI Hamburg oder HAW ist da – hurra, aber wo denn nun wohnen? Im Folgenden ein paar Tipps speziell für Studis und Azubis.

  • Am Besten sucht ihr auf den schwarzen Brettern in der Universität (insb. im Mensenbereich) als auch beim Studentenwerk. Dort gibt es meist eine Menge von Angebote, meist handelt es sich hier um freie Zimmer in WG’s.
  • Nutzt das Onlineportal der Mitwohnzentrale – hier gibt es viele Zimmer in WG‘s auf Zeit oder Zimmer zur Untermiete.
  •  Örtlichen Wohnungsgenossenschaften in Hamburg scheinen zwar ziemlich ausgebucht- dennoch ist es ein Versuch wert.

(Artikel: ahoihamburg.net – Bilder dank Fotolia & Tijana)

Schon wieder: Fünf Autos in Uhlenhorst ausgebrannt

In der Nacht zu Mittwoch brannten auf der Uhlenhorst fünf Autos, vier weitere wurden durch die Hitze angesenkt.

Die Randale und linksradikale Gewalt rund um den G20-Gipfel in Hamburg ist erst wenige Tage her – jetzt brennen schon wieder Autos. Im Hamburger Stadtteil Uhlenhorst wurde in der Nacht fünf Autos abgefackelt. Sowohl in die Petkumstraße als auch in den Straßen Ulmenau und Birkenau mussten Einsatzkräfte anrücken. Vier weitere Autos wurden durch die Hitze beschädigt.

Die ersten drei Fahrzeuge brannten nach Angaben der Feuerwehr um 01:52 Uhr, die anderen beiden Autos um 2:12 Uhr. Hinweise auf Tatverdächtigen oder politischen Motive gibt es den Polizeiangaben zufolge bisher nicht.

➤ Hier weitere Nachrichten aus Hamburg und Umgebung.

(Artikel: ahoihamburg.net – Informationen: RP Online)