Totenkopf von St. Pauli: Entstehung und Bedeutung

Dass der FC St. Pauli kein normaler Verein ist muss man niemandem mehr erzählen. Die Fans gehören stimmungstechnisch zu den Besten in Deutschland und auch sonst wird die traditionelle Fußballkultur im Hamburger Stadtteil hochgehalten. Kaum ein Symbol prägt den Verein dabei so wie der Totenkopfschädel, welcher zahlreiche Flaggen und Fanartikel ziert.

Vom Piratenschiff bis zum Millerntor

Ursprünglich aus dem Barock stammend, waren es vor allem Seeräuber, welche den Totenschädel als Erkennungsmerkmal nutzten, um damit für Angst und Schrecken auf See zu sorgen. Auch in der späteren Geschichte wurde das Symbol zahlreich eingesetzt, unter anderem bei beim Militär. Die Bundeswehr setzte es beispielsweise als Abzeichen für Panzeraufklärer ein, bis es 1980 mit einem Luchskopf ausgetauscht wurde.

Kurze Zeit später war es eher Zufall, dass der alternative Punkrocker und St. Pauli-Fan „Doc Mabuse“ zum Anfeuern seines Lieblingsvereins eine Totenkopf-Fahne mit ans Millerntor nahm. Diese befestigte er an einem Besenstiel, was wiederum andere Stadiongänger inspirierte. Das Totenkopf-Logo, so wie es heute verwendet wird, wurde von Steph Braun entwickelt, der auch die Rechte an dem Logo hielt.

Geschichte hinter dem Totenkopf

Das Ergebnis ist bekannt: Heute gehört die schwarze Flagge mit weißem Totenschädel zu St. Pauli, wie der AC/DC Song „Hells Bells“ beim Einlaufen der Spieler. Das Totenkopf-Shirt ziert heute auch Fussball-unabhängig viele Hiphop-Videos und sogar Kinofilme. Seit jeher eint der Verein die alternative, linke Szene und ist praktisch das Gegenstück zum Stadtrivalen Hamburger SV. Auch über 30 Jahre später hat sich auf St. Pauli wenig geändert und doch gibt es mittlerweile eine Kampagne, welche der fortschreitenden Kommerzialisierung des Stadtteils den Kampf angesagt an. Man will keine Trend- oder Modeläden im Alternativviertel Hamburgs, man will nicht, dass der Verein lediglich aufs Geld und weniger auf die Fans schaut und man will St. Pauli so erhalten wie es ist. Das Symbol der Kampagne: Der Totenkopf.

FC. St. Pauli – der etwas andere Verein (Video)

In der NDR Reportage 45min wird anlässlich des hundertjährigen Bestehens die Geschichte vom FC St. Pauli genauer erklärt. Vom Stadtteil-Club zum absoluten Mythos. Mit dabei natürlich Doc Mabuse und Holger Stanislawski.

Hamburg in einer wahren Lotto Glückssträhne

Haben sie schon gewusst das zwölf die neue Glückszahl ist. In Hamburg gibt es nämlich, bis jetzt 12 Lotto Gewinner, nicht 13, denn 13 ist ja eine Unglückszahl. Dieses Beispiel illustriert auf eindrucksvolle Art und Weise, welche Zufälle es derzeit in Hamburg gibt. Vielleicht gibt es auch den Zufall, dass ausgerechnet sie, wenn Sie nach Hamburg fahren und dort den Lotto Schein einwerfen auch gewinnen.

Wenn sie zum Beispiel immer die selbe Zahl spielen. Und eine Zahl verändern und den Lotto Schein nicht in Frankfurt einwerfen sondern in Hamburg. Es gibt sie also die verblüffendsten Zufälle. Die erhöhten Häufigkeiten. Und eben nicht nur beim russischen Roulette, sondern eben auch im Glücksspiel wie derzeit beim Lotto Spiel in Hamburg.

In Hamburg existiert ein statistisch auffälliges Phänomen

Haben Sie zufällig freie Zeit zur Verfügung, die Lust wieder mal nach Hamburg zu reisen und Lotto zu spielen? Es könnte sich für sie im wahrsten Sinne des Wortes auszahlen. Denn es ist wie verhext, die Hansestadt wird von einer außergewöhnlichen Glück Strähne heimgesucht.

Ausgerechnet in Hamburg gibt es derzeit eine Anhäufung von Lotto Gewinnen und Gewinnern. Wenn man sich mit Zufällen und der Wahrscheinlichkeit Rechnung auseinandersetzt, so ist es natürlich plausibel, dass auch solche Ereignisse stattfinden können. Ob dieses Phänomen natürlich auch für Jemanden gilt, der extra deswegen nach Hamburg reist, um dann einen Lotto Schein auf zu geben, steht in den Sternen. Aber ein Versuch wäre es ja Wert. Also Lotto in Hamburg zu spielen zahlt sich derzeit zumindest in einer äußerst überraschenden Art und Weise aus.

Das Lotto-Glück lässt sich berechnen

Nun gibt es ja viele schöne Sprüche zum Thema Glück und ähnlichen Themen. Wie zum Beispiel der Glaube kann Berge versetzen. Ob man nun in Hamburg oder wo anders Lotto spielt, sollte man jedoch eines Wissen: Zahlen unterliegen generell statistischen Gesetzmäßigkeiten. Auch eben Lotto Zahlen in einer abgewandelten Form. Generell lässt sich nach der Benford Verteilung sagen, dass in etwa 30 Prozent der Lottozahlen, mit 1 beginnen, 17 Prozent mit 2 beginnen, 12 Prozent mit 3 beginnen, 9 Prozent mit 4 beginnen, 7 Prozent mit 5 beginnen, 6 Prozent mit 6 beginnen , 5 Prozent mit 7 beginnen, 5 Prozent mit 8 beginnen, 4 Prozent mit 9 beginnen.

(Artikel: ahoihamburg.net – Fotoquelle: pixabay.com)

Verkehrsübungsplatz Hamburg: Üben mit und ohne Führerschein

Um möglichst sicher die praktische Führerscheinprüfung zu bestehen und möglichst wenig teure Fahrstunden in Anspruch zu nehmen, sollte man den Verkehrsübungsplatz in der Grossmannstrasse nutzen.

Einige ältere Generationen werden es noch kennen: Kurz vor der Führerscheinprüfung ging es Sonntags auf einen leeren Supermarkt-Parkplatz um möglichst ungestört Autofahren zu üben. Das hier auch die Straßenverkehrsordnung gilt interessierte damals herzlich wenig. Heute geht es allerdings einfacher und sicherer auf einem Verkehrsübungsplatz. Dieser stellt die Verkehrswirklichkeit realitätsnah dar. Ampelsysteme, Zebrastreifen, Rechts vor Links, Straßen mit Kurven, Kreuzungen, Gefällestrecken – alles wie im richtigen Straßenverkehr. Pro Jahr besuchen mehr als 30.000 Menschen den großzügigen Verkehrsübungsplatz in Hamburg-Rothenburgsort. Hier finden u.a. auch Pkw- und Motorrad- Sicherheitstrainings statt.

Voraussetzungen und Informationen zum Verkehrsübungsplatz

Zur Nutzung des Verkehrsübungsplatz in Hamburg muss man mindestens 16 Jahre alt sein. Die Begleitung muss in Besitz eines gültigen Führerscheins sein. Die erste Stunde kostet rund 12 Euro inklusive Haftpflichtversicherung. Sowohl als Anfänger als auch Fahrer mit längerer Fahrpause, ist das Verkehrsübungsgelände der Verkehrswacht Hamburg e.V. der ideale Ort, um die eigenen Fähigkeiten auszubauen.

✖ Großmannstraße 210, 20539 Hamburg ✖ http://www.verkehrswacht-hamburg.de/
 Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag ab 10 Uhr


(Artikel: ahoihamburg.net / Bildquelle: Fotolia Kzenon 54258688)

Ahnma: Beginner melden sich fulminant zurück

Endlich! Seit sich die Beginner nach „Blast Action Heroes“ im Jahr 2003 lieber auf ihre Soloprojekte konzentrierten, haben sich DJ Mad, Denjo und Jan Delay vergangenen Freitag mit „Ahnma“ zurückgemeldet.

Die Beginner melden sich nach über 13 Jahren Rap-Abstinenz mit einem riesigen Paukenschlag zurück. AHNMA heißt die erste Videoauskopplung des kommenden Album mit den Namen „Advanced Chemistry“. Nicht nur die Tatsache nach so vielen Jahren wieder einen neuen Song der Beginner zuhören sorgt für Gesprächsstoff, auch der Part von GZUZ (187 Straßenbande) sorgt für Diskussionsbedarf bei YouTube und Twitter.

Beginner meets GZUZ: Legenden treffen auf junge Wilde

Was los Digga ahnma! Wie wir gucken, wie wir labern. Jeder sagt Digga heutzutage, wir setzen Hamburg wieder auf die Karte!“ GZUZ und die 187 Straßenbande sind seit Jahren die ersten Hamburger Rapper die bundesweit für Schlagzeilen sorgen und in der Hiphop-Szene gefeiert werden. In dieser Kollaboration treffen also Legenden auf die jungen Wilden. GZUZ sorgt mit seinem kurzen aber prägnanten Part für das nötige Ausrufezeichen des Songs. Der krönende Abschluss des Videos bildet ein Zusammentreffen der goldenen Hamburger Rap-Elite von einst. Auf dem Bunker am Heiligengeistfeld treffen die Beginner auf Samy Deluxe, Deichkind, D-Flame (Eimsbush), Ferris MC und viele andere Künstler. Wir feiern den Song wie kaum einen anderen aktuell – Kiddies, Neider und Hängengebliebende, die Hiphop nie richtig verstanden haben, dürfen gerne weiter haten! Dennis, Jan und Mad – AhoiHamburg liebt Euch !!! 🙂

Ahnma feat. Gzuz & Gentleman (Video)

Das Video ist echter Hingucker geworden – vorbei an den Wahrzeichen der Stadt wie Elbtunnel, Hamburger Hafen und Fernsehturm. Man darf gespannt was als nächstes kommt: Die neue Beginner Platte „Advanced Chemistry“ ist als CD, Vinyl und Limited Edition bei Amazon erhältlich.

Neonschwarz – Doppeldeckerbus prod. Ulliversal

Die Hamburger Rap-Kombo „Neonschwarz“ ist anlässlich eines neuen Musikvideos mit einem Doppeldeckerbus, jeder Menge Dosenbier und amüsanter Gesellschaft durch die Innenstadt geheizt.

Im Stadtrundfahrt-Flair, vorbei an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, wird die Metropole genauer erklärt. Vieles davon in guter Rap-Manier und mit einem zwinkernden Auge. Im Anschluss zur Radio-Version gibt es im Musikvideo noch einen Remix von Monroe.

Musikvideo „Doppeldeckerbus“ von Neonschwarz